Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Nübel-Berater Backs mit Klartext nach Neuer-Verlängerung

Bundesliga>

FC Bayern: Nübel-Berater Backs mit Klartext nach Neuer-Verlängerung

Anzeige
Anzeige

Nübel reagiert auf Neuer-Verlängerung

Nübel reagiert auf Neuer-Verlängerung

Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert. Aber was bedeutet das für Alexander Nübel? Bei SPORT1 spricht der Berater des Torwart-Herausforderers.
Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern München bis 2024 verlängert. Sein eigentlicher Nachfolger, Alexander Nübel, ist noch bis 2023 an die AS Monaco verliehen.
Kerry Hau
Kerry Hau

Alles beim Alten zwischen den Pfosten des FC Bayern: Manuel Neuer bleibt – bis mindestens 2024! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Für den nach Monaco verliehenen Alexander Nübel schwinden nach der Vertragsverlängerung des Kapitäns die Chancen auf eine zeitnahe Rückkehr nach München. Nicht auszuschließen, dass Neuer sogar noch ein weiteres Jahr dranhängt, wenn er fit bleibt. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Nübels Berater Stefan Backs sieht die derzeitige Konstellation rund um die Torwartposition beim Rekordmeister jedoch unproblematisch.

„Der FC Bayern hat uns frühzeitig darüber informiert, mit Manuel Neuer bis 2024 verlängern zu wollen“, sagt Backs im Gespräch mit SPORT1. „Das ist kein Problem, an der Situation von Alex hat sich dadurch erstmal sowieso nichts geändert.“

Die sieht vor, dass Nübels Monaco-Leihe ganz normal bis zum 30. Juni 2023 weitergeht. Aus diesem Grund haben die Bayern auch Neuer-Vertreter Sven Ulreich eine weitere Saison an sich gebunden.

„Alex spielt nächste Saison in Monaco und will dort die positive Entwicklung, die er seit seinem Wechsel dorthin gemacht hat, fortsetzen – bestenfalls auch in der Champions League“, meint Backs.

FC Bayern: Was wird mit Nübel?

Nübel, der die Saison mit den Monegassen auf Platz drei der Ligue 1 beendet hat und in die Qualifikation für die Königsklasse muss, gehe „entspannt“ mit der Situation um.

Das Bayern-Kapitel hat der 2020 ablösefrei von Schalke 04 an die Isar gewechselte Schlussmann aber noch keineswegs abgeschlossen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Nach Thomas Müller verlängert auch Manuel Neuer seinen Vertrag beim FC Bayern. Die Laufzeit ist identisch mit der des Ur-Bayers.
00:41
Bundesliga: Manuel Neuer vom FC Bayern hat ein weiteres Jahr verlängert

„Natürlich ist es sein Ziel, sich langfristig beim FC Bayern zu behaupten“, stellt Backs mit Blick auf Nübel Rest-Vertragslaufzeit in München von fast drei Jahren klar. „Wir sind in einem engen und transparenten Austausch mit den Verantwortlichen des FC Bayern und werden die Situation nach der nächsten Saison neu bewerten. Dann gilt es zu entscheiden, ob wir seinen Vertrag noch einmal verlängern oder nicht.“

Und was, wenn Neuer bis dahin immer noch nicht genug hat?

Neuer noch länger? „Dann müssten wir uns umorientieren“

„Sollte sich abzeichnen, dass Manuel Neuer auch über die EM 2024 hinaus im Tor des FC Bayern stehen wird, müssten wir uns umorientieren“, sagt sein Berater, dem schon jetzt mehrere Anfragen für seinen Klienten vorliegen: „Einige Vereine aus der Bundesliga und aus anderen europäischen Ligen erkundigen sich immer mal wieder nach Alex. Der Fokus liegt aber voll auf Monaco.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Und dort hat sich Nübel mittlerweile etabliert, blieb in 49 Einsätzen in der nun abgelaufenen Saison immerhin 14-mal ohne Gegentreffer und legte zuletzt einige starke Auftritte hin. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

War die Bayern-Saison 2020/21 unter Hansi Flick mit nur vier Einsätzen für den mittlerweile 25-Jährigen rückblickend verschenkt?

„Nein, es war kein verschenktes Jahr für Alex“, meint Backs. „Im Gegenteil: Die erste Saison in München war für ihn sehr wichtig, um sich an die Mentalität beim FC Bayern zu gewöhnen. Es war ein großer Schritt aus dem Ruhrgebiet nach München. Alex hat seitdem an viel Selbstvertrauen gewonnen und einen wichtigen Schritt in seiner Persönlichkeitsentwicklung gemacht.“

Andreas Köpke äußert seine Sorge für die Torhüterposition in Deutschland in einigen Jahren. Das Geburtstagskind spricht dabei auch über Alexander Nübel.
00:58
Andreas Köpke über Alexander Nübel: "Hat ein Jahr verloren"

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: