Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Frühstarter legen vor Trainingsauftakt los - zwei Nationalspieler und ein Rückkehrer dabei

Bundesliga>

FC Bayern: Frühstarter legen vor Trainingsauftakt los - zwei Nationalspieler und ein Rückkehrer dabei

Anzeige
Anzeige

Bayern-Frühstarter legen los

Bayern-Frühstarter legen los

Beim FC Bayern kehren schon vor dem offiziellen Trainingsauftakt die ersten Spieler zurück. Mit dabei sind auch zwei Nationalspieler und ein Rückkehrer.
Es bleibt spannend in der Transfersaga um Robert Lewandowski: Der Superstar hat bei einem Trip nach Ibiza offenbar Barcelonas Trainer Xavi getroffen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu: Beim FC Bayern wird der Betrieb wieder aufgenommen.

Am Samstag fand sich eine Gruppe von Frühstartern am Vereinsgelände der Münchner ein, offizieller Auftakt ist eigentlich erst am Montag. Unter den Ankömmlingen befand sich unter anderem Rückkehrer Joshua Zirkzee, der zuletzt an den RSC Anderlecht ausgeliehen war.

Auf dem Programm standen für Zirkzee und Co. zunächst diverse Leistungstests. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

  • Deutschlands Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden und als „Frühbucher“ Chance auf tolle Preise nutzen

Während Trainer Julian Nagelsmann sowie die meisten Nationalspieler noch fehlten, fanden sich die Youngster Paul Wanner, Gabriel Vidovic und Malik Tillman, sowie die Ersatzspieler Sven Ulreich und Omar Richards an der Säbener ein.

Upamecano und Sarr auch schon wieder da

Mit Dayot Upamecano war ein Nationalspieler am Start, der zuletzt aber nicht mehr für Frankreich nominiert worden war - und daher schon früher wieder aus dem Urlaub zurückkehrt. Auch der senegalesische Nationalspieler Bouna Sarr fuhr am Samstag schon am Trainingsgelände vor. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Die Spieler, die Anfang Juni noch auf Länderspielreise waren, bekommen länger frei. Profis wie der wechselwillige Robert Lewandowski werden am 12. Juli erwartet. Einige Stars sollen aber auch am 8. Juli schon starten.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: