Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Alaba: Darum kann de Ligt bei FC Bayern Abwehr-Boss werden

Bundesliga>

Alaba: Darum kann de Ligt bei FC Bayern Abwehr-Boss werden

Anzeige
Anzeige

Alaba: De Ligt kann Boss sein

Alaba: De Ligt kann Boss sein

Matthijs de Ligt soll beim FC Bayern ein Abwehrchef werden, wie ihn der Rekordmeister mit David Alaba verlor. Das sagt der Österreicher selbst über seinen indirekten Nachfolger.
Julian Nagelsmann hat sich lobend zu den Neuzugängen geäußert. Vor allem Innenverteidiger Matthijs de Ligt fiel positiv auf, indem er selbst wie ein Coach auf dem Platz fungiert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach dem Verlust von David Alaba hat beim FC Bayern eine große Lücke hinterlassen.

Seit der Abwehrchef 2021 ablösefrei zu Real Madrid wechselte, fehlte der Defensive des Rekordmeisters vor allem ein verbaler Leader, trotz Top-Einkäufen wie Lucas Hernández (80 Millionen) und Dayot Upamecano (42,5 Millionen).

Mit Matthijs de Ligt hoffen die Bayern nun aber, ihren neuen Abwehrchef gefunden zu haben - und Alaba selbst ist in dieser Hinsicht zuversichtlich. (EXKLUSIV: Lewandowski entschuldigt sich bei Bayern-Fans)

Alaba: De Ligt kann Bayern-Boss werden

„Matthijs de Ligt hat auf jeden Fall die Voraussetzungen, um ein Führungsspieler bei Bayern zu werden“, sagt Alaba der Sport Bild. über den Niederländer, für den Bayern fix 67 Millionen an Juventus Turin zahlte.

Alaba glaubt daran, dass de Ligt das Zeug zum Bayern-Boss hat. (EXKLUSIV: Lewandowski enthüllt Hoeneß-Versprechen)

„Speziell in seiner Zeit bei Ajax Amsterdam hat er gezeigt, dass er viele Qualitäten besitzt und vorangehen kann. Er hat das Naturell, um eine Mannschaft zu führen“, findet der Star von Real Madrid. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Kein anderer Spieler bekam in der Bundesliga mehr Gelbe Karten als Stefan Effenberg. Der heutige SPORT1-Experte besitzt einen einsamen Bundesliga-Rekord.
01:18
SPORT1 Bundesliga Classics: Stefan Effenbergs einsamer Gelbsünder-Rekord