Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

"Who the f*** is Mané?" - Nagelsmann reagiert auf Aussage von Eintracht-Boss Fischer zu Bayern-Star

Bundesliga>

"Who the f*** is Mané?" - Nagelsmann reagiert auf Aussage von Eintracht-Boss Fischer zu Bayern-Star

Anzeige
Anzeige

Nagelsmann reagiert auf SGE-Boss

Nagelsmann reagiert auf SGE-Boss

Eintracht-Präsident Peter Fischer stellt seine Aussage zu Sadio Mané klar. Auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann reagiert auf der Pressekonferenz.
Oliver Glasner war einst selbst Trainer vom jetzigen Bayern-Star Sadio Mane. Der Eintracht-Coach schwärmt noch heute vom 30-Jährigen und erklärt, was den Afrikaner damals schon ausmachte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt empfängt den FC Bayern am Freitag (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - FC Bayern, Fr. ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) mit sehr viel Selbstvertrauen. „Who the f*** is Mané?“, fragte Präsident Peter Fischer im Interview mit RTL und ntv in Bezug auf den Star-Zugang des Gegners frech: „Wir haben das mit einem Robert Lewandowski übrigens auch immer relativ gut geschafft.“

Später relativierte Fischer seine Aussage. „Das wird ein Fest. Jeder weiß, dass ich eine große Leidenschaft auch für den FC Liverpool habe. Aus Spaß habe ich deswegen auf Englisch gesagt ‚wer zum Teufel ist Mane?‘“, erklärte der Eintracht-Präsident nachträglich.

Und sagte weiter: „Ich weiß es. Ein verdammt guter Stürmer, ein Gewinn für die Bundesliga. Wir freuen uns sehr auf diese Begegnung: voller Respekt und Motivation“, so Fischer, „die Münchner sind so stark und wir haben richtig Bock.“ In der Bild ergänzte er: „Ich habe voller Hochachtung von Sadio Mané gesprochen. Und auch, wie überragend die Bayern sind.“ Er habe sich verkürzt wiedergegeben gefühlt.

Nagelsmann reagiert auf Fischers Mané-Aussage

Auf der Pressekonferenz am Donnerstag reagierte Julian Nagelsmann auf die Aussage, nachdem er darauf angesprochen wurde - gab aber an, bisher nicht davon gehört gehabt zu haben.

„Ich glaube nicht, dass Sadio das kontern würde. Ich weiß auch nicht, wie der Kontext war. Wenn es witzig war, dann ist doch alles ok“, meinte Nagelsmann. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Mit Blick auf eigene Aussagen, die in den vergangenen Wochen für Ärger beim FC Barcelona gesorgt hatten, fügte er an: „Ich habe mitgekriegt, dass viel aus dem Kontext gerissen wird.“

Zu Fischer meinte er auch augenzwinkernd: „Vielleicht wollte er uns auch nochmal motivieren, er darf das ruhig sagen. Das wird Sadio nicht völlig aus der Bahn werfen.“

Vor dem Bundesligastart hat sich Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gegen die Medien und deren Berichterstattung gewehrt.
01:36
FC Bayern: Julian Nagelsmann wehrt sich gegen die Medien

Fischer schwärmt von Götze

Frankfurts Klub-Chef Fischer sieht keinen Grund, sich zum Saisonauftakt der Bundesliga kleinzumachen.

„Es wird wieder eine begeisternde Stimmung im Stadion sein, es wird Energie geben von den Rängen, die Truppe wird gepusht“, sagte Fischer : „Und natürlich haben wir eine Chance. Wenn es am Ende unentschieden ausgeht, fange ich auch nicht an zu weinen.“

Ins Schwärmen kommt Fischer über den Top-Transfer der Eintracht: Mario Götze, Weltmeister von 2014, sei „ein hyperanständiger, vollkommen normaler Kerl. Im Training sieht man das eine oder andere - das ist schon irre.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Tim Wiese wechselte 2013 zur TSG 1899 Hoffenheim - ein Wechsel der für den Torhüter kein Karriere-Upgrade ist. Stattdessen führt der Abgang von Werder Bremen für Wiese zum Karriere-Ende.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Tim Wieses Missverständnis bei 1899 Hoffenheim