Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Timo Werner: Rückkehr zu RB Leipzig steht kurz bevor - verblüffendes Transfer-Detail

Bundesliga>

Timo Werner: Rückkehr zu RB Leipzig steht kurz bevor - verblüffendes Transfer-Detail

Anzeige
Anzeige

Werner-Deal steht kurz bevor!

Werner-Deal steht kurz bevor!

Timo Werner steht kurz vor einem Wechsel zu RB Leipzig. Der Chelsea-Profi wird wohl nicht nur per Leihe in die Bundesliga zurückkehren.
Der BVB-Spieler Nico Schulz soll gegenüber seiner schwangeren Freundin Gewalt angewendet haben. Jetzt spricht auch die Runde des STAHLWERK Doppelpass darüber.
Patrick Berger
Patrick Berger
Kerry Hau
Kerry Hau

Das Kapitel FC Chelsea ist fast zu Ende: Timo Werner steht vor einer Rückkehr zu RB Leipzig.

Der Wechsel wird immer wahrscheinlicher: SPORT1 kann bestätigen, dass Werner nicht wie vermutet per Leihe in die Bundesliga wechseln, sondern gleich fest verpflichtet werden soll. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Das kommt durchaus überraschend. Sky hatte zunächst von der Entwicklung berichtet. Allerdings müssen die Vereine noch eine Ablösesumme aushandeln. Wie SPORT1 berichtete, denkt Werner schon länger über einen Abschied von den Blues nach.

Werner bei Chelsea schon nicht mehr im Kader

Der deutsche Nationalspieler fehlte am Samstag bereits beim Premier-League-Auftakt Chelseas (1:0-Sieg gegen Everton) im Kader. Womöglich war die Entscheidung von Trainer Thomas Tuchel schon ein Vorzeichen auf den Wechsel. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff dämpfte am Sonntag bei DAZN noch: „Er ist sicherlich ein interessanter Spieler, der bei uns brutale Entwicklungsschritte gemacht hat und großen Anteil an unseren Erfolgen hatte. Ja, wir beschäftigen uns damit, aber nicht mehr und nicht weniger. Ob das jetzt zu Stande kommt, kann ich hier heute nicht beurteilen.“

Umdenken bei Thomas Tuchel?

Tuchel hatte einem Abgang seines Offensivspielers zuletzt allerdings noch nicht zugestimmt, er wollte erst einen Ersatz verpflichten. Offenbar hat ein Umdenken stattgefunden.

Werner wechselte 2020 nach London, bei Chelsea konnte er aber keinen Stammplatz erobern. Vor allem die fehlende Spielzeit dürfte ein Beweggrund für einen Transfer sein.

Der ehemalige Stuttgarter will sich in bestmöglicher Form für die Weltmeisterschaft im Winter empfehlen. Bei Leipzig sollten die Chancen auf Einsatzminuten deutlich größer sein.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern