Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Bittencourt adelt Füllkrug - "Bester Deutscher Stürmer, den wir im Moment haben"

Bundesliga>

Bundesliga: Bittencourt adelt Füllkrug - "Bester Deutscher Stürmer, den wir im Moment haben"

Anzeige
Anzeige

WM? Teamkollege fordert Füllkrug

WM? Teamkollege fordert Füllkrug

Leonardo Bittencourt legt für seinen Teamkollegen Niclas Füllkrug in Sachen Nationalmannschaft vehement ein Wort ein. Der 28-Jährige sieht in Füllkrug den aktuell „besten deutschen Stürmer.“
Niclas Füllkrug hat sich schon in die Herzen der Bremer Fans geschossen. Schießt er sich jetzt auch in den Fokus der Nationalmannschaft?
Marie Backhaus
Marie Backhaus
Maximilian Huber
Maximilian Huber

Läuft Niclas Füllkrug bald im DFB-Trikot bei der WM in Katar auf?

Wenn es nach der Meinung von Werder-Profi Leonardo Bittencourt geht, dürfte dies ein durchaus realistisches Szenario sein. „Ich glaube, er ist der beste deutsche Stürmer, den wir im Moment haben. Wenn er sich nicht davon beeindrucken lässt, sondern so weitermacht wie in den letzten Jahren oder das letzte Jahr mit der Rückrunde der zweiten Liga, wird er auf jeden Fall ein Kandidat sein“, erklärte der 28-Jährige in einer Medienrunde, an der auch SPORT1 teilnahm. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Schließlich bringe „Fülle“, wie der potenzielle WM-Fahrer in Werder-Kreisen genannt wird, alle Qualitäten mit, die einen Top-Stürmer ausmachen: „Er ist ein Neuner, den es so meiner Meinung nach nicht mehr oft gibt - zumindest nicht in Deutschland. Wenn er am Ende auf den Zug aufspringen kann, würden wir uns alle freuen.“

Mit fünf Bundesliga-Toren ist Füllkrug derzeit der treffsicherste deutsche Stürmer. Nur Sheraldo Becker von Union Berlin liegt mit einem Treffer mehr in der Torschützenliste vor dem gebürtigen Hannoveraner.

WM-Teilnahme? Füllkrug bremst Euphorie

Hoffnungen auf eine mögliche WM-Teilnahme erstickte Füllkrug dennoch zuletzt selbst im Keim. „Es ist gerade Länderspielpause und ich sitze hier auf dem Podium und das hat auch mit Sicherheit seine Gründe. Es ergibt wenig Sinn, über solche Sachen dauerhaft zu spekulieren und mich dazu zu befragen. Für mich gibt es da keinen Grund, mich zu äußern“, erklärte Füllkrug. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bittencourt wisse über die Bescheidenheit und Professionalität des Angreifers Bescheid, sieht aber dennoch die Möglichkeit einer kleinen Chance einer WM-Teilnahme: „Es geht letztlich um die Leistung auf dem Platz. So wie ich ihn als Typen kenne, wird er so weitermachen und ich hoffe, dass wir ihn da auf den Zug raufschubsen können.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

3. Mai 1988: Am 31. Spieltag holt Willi Lemke die Meisterschaft mit Werder Bremen. Innerhalb von sieben Jahren schaffte es Lemke, aus Werder dem Aufsteiger eine Spitzenmannschaft zu machen.
01:46
SPORT1 Bundesliga Classics: Willi Lemke schreibt Werder-Geschichte