Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

"Kimmich muss defensiver denken": Lahm-Rat an Bayern-Star!

Bundesliga>

"Kimmich muss defensiver denken": Lahm-Rat an Bayern-Star!

Anzeige
Anzeige

Kimmich-Kritik: Das sagt Lahm

Kimmich-Kritik: Das sagt Lahm

Bayern-Legende Philipp Lahm findet zwar die zuletzt von Markus Babbel geäußerte Kritik an Joshua Kimmich zu hart, hat aber selbst einen Rat an den DFB-Star.
Der FC Bayern München konnte die letzten vier Spiele in der Bundesliga nicht gewinnen. Das ist auch an den anderen Nationalspielern nicht spurlos vorbeigegangen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Joshua Kimmich musste zuletzt Kritik von Markus Babbel einstecken.

Der Ex-Bayern-Profi hatte bei Sky geurteilt, Kimmich „turnt überall rum, nur nicht da, wo er spielen sollte“. Babbel erklärte: „Schon in der vergangenen Saison ist mir aufgefallen, dass er nicht mehr die Disziplin hat, auf seiner Position zu spielen.“ (Kritik an Kimmich: „Turnt überall herum“)

Bayern-Legende Philipp Lahm reagierte bei Bild TV auf Babbel und meinte: „Die Kritik finde ich zu hart.“ Kimmich sei „ein offensiver Spieler, der seine Position offensiv begreift“ mit „sehr guten Pässen“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Allerdings, so betonte Lahm, sei die Balance wichtig. „Er muss ein bisschen an der Denkweise arbeiten, einen Tick defensiver denken“, sagte der Rio-Weltmeister über Kimmich: „Dann kann er ohne Probleme auf der Sechs spielen. Am Defensivzweikampf kann man noch ein bisschen arbeiten. Die Frage ist dann, ob man die Offensivstärke rausnimmt.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Lahm erklärt das Mané-Problem

Generell sei beim FC Bayern derzeit ein bisschen die Rollenverteilung ein Problem – gerade auch bei Neuzugang Sadio Mané, der nach starkem Start inzwischen schwächelt. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Was entscheidend ist: Die Rollen müssen klar vergeben sein. Das sehe ich aktuell noch nicht“, meinte Lahm: „Das Rollen-Verständnis fehlt mir aktuell. Jeder muss wissen, was er zu tun hat auf dem Spielfeld.“ Wichtig sei „das Rollenverständnis und die Definition der Rolle.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

7. April 2001: Das emotionsgeladene Spitzenspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern mündet in einer Kartenflut. So oft wie Hartmut Strampe musste noch kein Schiedsrichter in seine Tasche greifen.
01:33
SPORT1 Bundesliga Classics: Die Kartenflut 2001 bei BVB vs. FC Bayern