Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Max Kruse meldet sich nach VfL-Wolfsburg-Aus - vielsagendes Spiegel-Selfie im Fahrstuhl

Bundesliga>

Max Kruse meldet sich nach VfL-Wolfsburg-Aus - vielsagendes Spiegel-Selfie im Fahrstuhl

Anzeige
Anzeige

Kruse meldet sich nach Wolfsburg-Aus

Max Kruse schweigt nach seinem Aus beim VfL Wolfsburg. Ein Spiegel-Selfie im Fahrstuhl plus Party-Musik lassen aber viele Fragen offen.
Niko Kovac greift durch und stellt Max Kruse aufs Abstellgleis. Der Trainer des VfL Wolfsburg verkündet, der 34-Jährige werde kein Spiel mehr für die Wölfe bestreiten.
Christian Paschwitz
Christian Paschwitz

Es war der vorläufige Höhepunkt nach wochenlanger Querelen: Die Liaison zwischen Max Kruse und dem Vfl Wolfsburg ist erloschen, nachdem Trainer Niko Kovac das Aus für den Offensivspieler verkündet hatten.

„Er war heute nicht dabei und wird auch in Zukunft nicht dabei sein“, so der kroatische Fußballlehrer bei Sky unmittelbar nach dem 1:0-Sieg der Niedersachsen gegen Eintracht Frankfurt, bei dem Kruse etwas überraschend auf dem Spielberichtsbogen gefehlt hatte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Eine Klartext-Ansage, die wenig Interpretationsspielraum gab: „Er wird kein Spiel mehr für uns machen“, fügte Kovac an.

Denn: Von dem 34-Jährige gebe es „keine Impulse, kein konstruktives Miteinander, dass er dem Team hilft. Wir haben ihm mitgeteilt, dass er für uns in Zukunft keine Rolle spielen wird.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Während Kruses Frau Dilara am Samstagnachmittag in ihrer Instagram-Story andeutete, mit ihrem Mann nun in der früheren Berlin Heimat zu verweilen („Wir waren jetzt frühstücken, ja um diese Uhrzeit. Wir haben es nicht so mit Frühstück um 10 Uhr. Fragt nicht, wieso. Und jetzt fahren wir Richtung Kreuzberg und schauen uns gleich mal Fußball an“), hielt sich der Ex-Nationalspieler zunächst zurück mit öffentlichen Statements. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Am Samstagabend dann aber gab es doch noch eine offenbar durchaus vielsagend zu deutende Reaktion - wenngleich ohne Worte und mit vielen offen bleibenden Fragen:

Max Kruse hat beim VfL Wolfsburg keine Zukunft mehr
Max Kruse hat beim VfL Wolfsburg keine Zukunft mehr

Kruse zeigte sich auf Instagram mit einem Spiegel-Selfie im Fahrstuhl - und grinste breit, während im Hintergrund der Party-Song “It‘s Friday then it‘s Saturday, Sunday (what!)“ von Riton, Nightcrawlers - Friday (Lyrics) Dopamine Re-Edit (ft. Mufasa & Hypeman)

Kruse hatte sich zuletzt wiederholt kritisch mit seiner Rolle bei den Wölfen unter Kovac geäußert. In den letzten Spielen gehörte der Routinier zur ersten Elf, konnte allerdings kaum Akzente setzen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Pikant: Mittrainieren in Wolfsburg darf Kruse weiterhin. Spannend, wie der Ex-Nationalspieler nun damit umgehen wird...

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga