Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Oliver Kahn leidet mit Bayern-Star - und fordert nächsten Schritt aus der Krise

Bundesliga>

Oliver Kahn leidet mit Bayern-Star - und fordert nächsten Schritt aus der Krise

Anzeige
Anzeige

Kahn leidet mit Bayern-Star

Kahn leidet mit Bayern-Star

Für Vorstandschef Oliver Kahn von Bayern München war das 4:0 gegen Bayer Leverkusen nur „ein erster Schritt in die richtige Richtung“.
Nach dem klaren 4:0-Heimsieg des FC Bayern München gegen die kriselnden Leverkusener äußert sich Trainer Julian Nagelsmann erleichtert und sorgt für Schmunzler.
SID
SID
von SID

Für Vorstandschef Oliver Kahn von Bayern München war das 4:0 (3:0) gegen Bayer Leverkusen nach vier sieglosen Bundesliga-Spielen nur „ein erster Schritt in die richtige Richtung“. Er betonte jedoch, man sei „gut beraten, das nicht zu hoch zu hängen“. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Grundsätzlich blickt Kahn zuversichtlich auf die kommenden englischen Wochen mit den nächsten Gegnern Pilsen und Dortmund.

„Wenn die Mannschaft konzentriert und jeder bereit ist, seine Aufgabe hundertprozentig Prozent zu erfüllen, dann brauchen sich die Jungs nicht viele Gedanken machen“, sagte er und forderte: „Es gilt, diese Einstellung Spiel für Spiel an den Tag zu legen. Dann bin ich sehr optimistisch.“

Nach den zurückliegenden schwierigen Wochen sei es „extrem wichtig“ gewesen, „dass die Mannschaft sich da wieder rausgezogen hat“, meinte Kahn, der bekannte, besonders mit Sorgenkind Sadio Mane gefiebert zu haben. „Man leidet ja mit ihm mit. Er ist so ein großartiger Typ. Auch für die Mannschaft, er arbeitet enorm viel. Dass er das Tor macht, war eine ganz besondere Freude bei uns.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Ein Sonderlob bekam Jamal Musiala, der an drei der vier Tore direkt beteiligt war. "Jamal zeigt von Spiel zu Spiel, was in ihm steckt. Er ist sehr konstant. Man kann bei ihm deutlich erkennen, dass er immer an sein oberes Leistungsniveau drankommt. Er bereitet uns im Moment viel Freude."

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: