Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Nach seinem Tor: Bayern-Star Müller erstaunt mit Geste für Leverkusen-Torhüter

Bundesliga>

Nach seinem Tor: Bayern-Star Müller erstaunt mit Geste für Leverkusen-Torhüter

Anzeige
Anzeige

Bayern-Star erstaunt mit Geste

Bayern-Star erstaunt mit Geste

Thomas Müller trifft beim Sieg gegen Bayer Leverkusen zum Endstand - und zeigt Mitgefühl mit Pechvogel Lukas Hradecky, der das vierte Gegentor seiner Leverkusener verschuldet hatte.
Nach dem klaren 4:0-Heimsieg des FC Bayern München gegen die kriselnden Leverkusener äußert sich Trainer Julian Nagelsmann erleichtert und sorgt für Schmunzler.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Des einen Freud ist des anderen Leid: Thomas Müller hat sich nach seinem Treffer zum 4:0-Endstand gegen Bayer Leverkusen bei Torhüter Lukas Hradecky entschuldigt.

Der Superstar des FC Bayern hatte in der Schlussphase von einem Ausrutscher des Leverkusen-Keepers profitiert und den Ball unbedrängt ins leere Tor schieben können. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Die Freude über das Tor war zwar groß, das Mitgefühl mit Pechvogel Hradecky - der auch schon beim 2:0 durch Jamal Musiala keine gute Figur abgegeben hatte - aber auch. Mehrmals hob Müller entschuldigend in Richtung Torhüter die Hand, eine ebenso erstaunliche wie eindeutige Geste.

Während Hradecky unfreiwillig zum Symbolbild für äußerst harmlose Leverkusener wurde, rundete Müller mit seinem Treffer einen überzeugenden Auftritt ab. Der Routinier verzeichnete im Zusammenspiel mit dem herausragend aufspielenden Musiala seinen dritten Assist in der laufenden Bundesliga-Saison. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Insgesamt steht der 33-Jährige bei sechs Scorerpunkte in zwölf Einsätzen (zwei Tore, vier Vorlagen).

„Zurück im Spiel“, twitterte Müller nach der Partie am Freitagabend. Zumindest vorübergehend schoben sich die Bayern in der Tabelle wieder auf Platz zwei vor. Zuletzt hatten sie aus vier Spiele auf einen Liga-Sieg gewartet (drei Remis, eine Niederlage).

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Im Schatten seines Bruders: Michael Rummenige Karl-Heinz Rummenige und sein Bruder Michael prägen die Bundesliga - besonders Karl-Heinz nimmt Einfluss auf den deutschen Rekordmeister.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Rummenigge