Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Schalke 04 patzt in Überzahl trotz Terodde-Tor - van den Berg droht langer Ausfall

Bundesliga>

Schalke 04 patzt in Überzahl trotz Terodde-Tor - van den Berg droht langer Ausfall

Anzeige
Anzeige

Schalke-Star wohl schwer verletzt

Schalke-Star wohl schwer verletzt

Der FC Schalke um Trainer Frank Kramer verpasst den Befreiungsschlag. Gegen den FC Augsburg reicht es auch mit einem Spieler mehr nicht für den Sieg. Ein S04-Profi droht lange auszufallen.
Erst ausgekontert, dann nach Aufholjagd trotz Überzahl doch noch verloren: Schalke 04 steckt nach seiner zweiten Heimpleite schon im Abstiegskampf.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Erst eiskalt ausgekontert, dann nach Aufholjagd trotz Überzahl doch noch verloren: Rückkehrer Schalke 04 steckt nach seiner zweiten Heimpleite schon tief im Abstiegskampf.

Der FC Schalke hat den Befreiungsschlag verpasst und im im richtungweisenden Spiel gegen den Bayern-Bezwinger FC Augsburg mit 2:3 (1:2) verloren.

Dabei blieben die Königsblauen ihre Bundesliga-Tauglichkeit über weite Strecken schuldig - und sie verloren zum ersten Mal nach ihrem Wiederaufstieg zwei Partien in Folge.

Während Schalke nur ein Punkt von einem Abstiegsplatz trennt, feierten die Augsburger erstmals in der Vereinshistorie vier Siege in den ersten acht Spieltagen und kletterten auf Platz zehn. Es war erst der dritte Dreier der Schwaben in 21 Bundesligaduellen.

Demirovic trifft doppelt - S04 einfallslos

Ermedin Demirovic traf doppelt für die Gäste (9. und 21. Minute).

Schalke-Kapitän Simon Terodde machte in der 33. Minute den Anschlusstreffer, die ziemlich einfallslos immer wieder mit langen Bällen auf ihre Doppelspitze aus Terodde und Sebastian Polter agierten.

In der zweiten Halbzeit gelang der Mannschaft von Frank Kramer sogar der zwischenzeitliche Ausgleich durch Tom Krauß (63.).

Schalke-Trainer Frank Kramer sieht den FC Augsburg nicht als gerechten Sieger an und nimmt seine Spieler in Schutz, auch wenn diese nach der roten Karte für Augsburg zu gierig gespielt haben.
01:42
Schalke 04: Kramer macht Spielern nach Niederlage gegen Augsburg keinen Vorwurf

Doch nach der Gelb-Roten Karte für Augsburgs Mergim Berisha (71.) versetzte Andre Hahn (77.) in Unterzahl Schalke den K.o.-Schlag.

Van den Berg schwer verletzt raus

Zudem droht Schalke ein längerer Ausfall von Sepp van den Berg. Der Innenverteidiger knickte übel um und musste mit einer wohl schweren Fußverletzung vom Platz getragen werden (52.).

S04-Sportdirektor Rouven Schröder gab bei DAZN nach der Partie genauere Angaben über die Verletzung.

„Es ist der Verdacht auf einen eventuellen Bruch. Das wäre für uns ein richtiger Rückschlag“, sagte Schröder.

Kramer nimmt zwei Änderungen vor

Augsburgs Trainer Enrico Maaßen vertraute nach den 1:0-Siegen in Bremen und gegen den FC Bayern zum dritten Mal in Folge auf dieselbe Startelf.

Schalke-Coach Frank Kramer wechselte gegenüber dem 0:1 im Revierderby in Dortmund zweimal: Linksverteidiger Thomas Ouwejan rückte wieder in die Anfangsformation, und erstmals begann Polter neben Terodde.

Die Gäste kamen deutlich besser in die Partie. Nach acht Minuten kamen die Augsburger mit Andre Hahn das erste Mal gefährlich vor das Tor von Schwolow. Doch nur eine Minute später musste der Keeper hinter sich greifen.

In der neunten Minute erzielte Demirovic den 1:0-Führungstreffer. Nachdem Henning Matriciani der Ball über den Kopf flutschte, kam der Bosnier völlig frei zum Abschluss und schob aus neun Metern ein.

Augsburg beginnt zielstrebiger

Augsburg war in der Anfangsphase zielstrebiger. Nach dem 1:0 für die Mannschaft von Enrico Maaßen spielten nur noch die Knappen und drückten auf den Ausgleich.

Die Gäste nutzten die Chance gegen aufgerückte Schalker und konterten eiskalt.

In der 21. Minute verwandelte Demirovic zum Zweiten und erhöhte auf 2:0. Für den 24-Jährigen war es der erste Doppelpack in seiner Bundesliga-Karriere.

Terodde lässt Schalke hoffen

Den zweiten Gegentreffer steckten die Schalker weniger gut weg. Lange Flanken, die wohl für Terodde und Polter bestimmt waren, landeten im Nirgendwo.

Kapitän Terodde ließ die Schalker Hoffnung auf einen Sieg aber weiterleben, als er zum 1:2 in der 33. Minute traf. Dominick Drexler legte den Ball ab und der Stürmer versenkte die Kugel aus sieben Metern im Netz.

Nach dem Anschluss der Kramer-Elf kam es am Anstoßpunkt zur Rudelbildung zwischen beiden Mannschaften und es hagelte gelbe Karten. Die Schalker drängten auf den Ausgleich, blieben vor der Halbzeit damit erfolglos.

Beide Mannschaften setzen auf Umschaltgelegenheiten. Eine kämpferische Auseinandersetzung in Hälfte Eins.

Augsburg siegt in Unterzahl

Tom Krauß erzielte für die Knappen schließlich den 2:2-Ausgleich in der 63. Minute. Schalke kam mit Tempo über die linke Seite und der Mittelfeldmann schlenzte den Ball ins lange Kreuzeck.

Ab der 70. Minute spielten die Gäste nur noch in Unterzahl, nachdem Berisha nach einem ausgestreckten Arm gegen Maya Yoshida Gelb-Rot gesehen hatte.

Ausgerechnet mit einem Mann weniger ging Augsburg jedoch erneut in Führung. Hahn sorgte mit dem 3:2 in der 77. Minute für den Endstand.

„Das dritte Tor darfst du so nicht verteidigen“ sagte Schalke-Coach Kramer und fügt hinzu,Das ist schon eine große Enttäuschung für uns. Wir sind super zurückgekommen. Wir haben es leider nicht mehr so durchgespielt, wie du es dann spielen musst.“

Terodde-Disput mit FCA-Keeper

Nach der Partie ist Terodde mit Augbsurg-Keeper Rafal Gikiewicz aneinander gerappelt. Der Angreifer stürmte auf den Schlussmann zu, beide rangelten im Tornetz und brüllten sich an. Der Schalker Streithahn äußerte sich zum Disput.

„Ich bin ein emotionaler Spieler, vielleicht habe ich teilweise auch überreagiert. Es war alles drin hier.“ sagte der 34-Jährige.

Der Frust über die Niederlage wird wie der Schalke-Kapitän erzählte auch längere Folgen haben:

„Extrem enttäuschend. Wenn du in Überzahl das 2:3 hier zuhause kriegst, tut extrem weh. Das wird auch ein paar tage später weh tun.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Am 08. Oktober 2014 übernimmt Roberto Di Matteo den FC Schalke 04. Der Champions-League-Sieger schafft es allerdings nicht, den großen Erwartungen gerecht zu werden.
01:52
SPORT1 Bundesliga Classics: Roberto Di Matteos Zeit beim FC Schalke 04

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)