Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Neuer spricht nach Sieg auf Schalke über Schmähgesänge, WM & Hummels

Bundesliga>

FC Bayern: Neuer spricht nach Sieg auf Schalke über Schmähgesänge, WM & Hummels

Anzeige
Anzeige

Neuer reagiert auf Schmähgesänge

Manuel Neuer bezieht nach dem Sieg des FC Bayern bei Schalke 04 Stellung zu nicht enden wollenden Anfeindungen, die WM und Mats Hummels.
Bayern-Keeper Manuel Neuer spricht darüber, dass Schalke ein doch stärkerer Gegner war als gedacht und das er froh ist, dass die Bayern wieder zurück in der Spur sind.
Christian Paschwitz
Christian Paschwitz

Es war die Rückkehr in sein altes Wohnzimmer, und sie verlief für Manuel Neuer einmal mehr erfolgreich - mal abgesehen vielleicht von dem kuriosen Ausflug an die Eckfahne in der 7. Minute, der auf dem Hosenboden endete. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Torhüter des FC Bayern feierte bei Ex-Klub FC Schalke 04 einen ungefährdeten 2:0-Erfolg und gab sich hinterher entsprechend tiefenentspannt.

Der Auftritt bei seinem ehemaligen Verein im Pott, wo er viele Jahre bis 2011 gespielt und mit den Königsblauen den DFB-Pokal gewonnen hatte, machte Neuer auch emotional glücklich: „Ja auf jeden Fall, ich musste ja leider etwas warten - dadurch, dass Schalke in der Zweiten Liga gespielt hat“, sagte Neuer nach Abpfiff bei Sky. „Das tat natürlich auch weh, sie da spielen zu sehen. Ich bin gerne hier und freue mich immer wieder auf die Spiele.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

So sieht Neuer die Schalker Schmähgesänge

Den Nationalkeeper und WM-Fahrer ließen denn auch die noch immer vereinzelten Schmähgesänge von der Tribüne angesichts seines mehr als ein Jahrzehnt zurückliegenden Wechsels zu den Bayern kalt: „Da ist ja auch ein bisschen Liebe dabei, das weiß ich, und dementsprechend kann ich mich vorher gut drauf einstellen.“

Voll des Lobes war der 36-Jährige über FCB-Teamkollege Eric-Maxim Choupo-Moting, auch ein früherer Schalker, der einmal mehr netzte (52.): „Er ist sehr wichtig. Er zieht viel auf sich. Er hat natürlich auch eine gute Technik in der Box, ist torgefährlich - er ist auf jeden Fall Gold wert.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zieht ein Fazit nach dem Spiel gegen Schalke und äußert seinen Wunsch fürs nächste Jahr.
01:49
FC Bayern München: Das ist Julian Nagelsmanns Wunsch fürs nächste Jahr

Wehmut über Hummels‘ WM-Ausbootung

Leicht wehmütig zeigte sich Neuer, der sich nach mehrwöchiger Schulterverletzung (“Alles in Ordnung“) für die WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) fit meldete und Deutschland den Titel zutraut („Auf jeden Fall“), über die Nichtberücksichtigung von Mats Hummels.

Auf die Frage, ob er mit dem Innenverteidiger von Borussia Dortmund gern zusammen das Turnier bestritten hätte, sagte der Schlussmann: „Ja, ich kenne ihn natürlich sehr lange. Wir haben schon in der U21 gemeinsam gespielt. Ich spiele natürlich gerne mit ihm. Die Entscheidung trifft aber immer der Bundestrainer.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

3. April 1999: Im hitzigen Duell zwischen Borussia Dortmund und Bayern München ist Oliver Kahn die Reizfigur - und lässt sich von seinen Emotionen verleiten.
01:33
SPORT1 Bundesliga Classics: Oliver Kahn mit Kung-Fu-Tritt in Dortmund