Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: BVB feiert irres Haller-Comeback

Bundesliga>

Bundesliga: BVB feiert irres Haller-Comeback

Anzeige
Anzeige

Irrer Tor-Wahnsinn in Dortmund

Borussia Dortmund siegt in einem wilden Spiel gegen den FC Augsburg. Sébastien Haller feiert ein gelungenes Comeback in der Bundesliga.
Der BVB gewinnt ein hochemotionales und spannendes Spiel mit 4:3. Jede Menge Traumtore und ein emotionales Haller-Comeback sorgen für einen besonderen Abend.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Wildes Spektakel in Dortmund!

Borussia Dortmund hat ein äußerst unterhaltsames Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg für sich entschieden. Der BVB siegte beim Comeback von Sébastien Haller mit 4:3 (2:2) gegen die Fuggerstädter und bleibt somit an den Champions-League-Rängen dran. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Nach dem bisher unbefriedigenden Saisonverlauf vor der WM-Pause startete Dortmund ohne den erkrankten Kapitän Marco Reus motiviert in die Partie, ließ aber zunächst die Durchschlagskraft vor dem Tor vermissen. Moukoko, dessen langer Vertragspoker die Dortmunder Verantwortlichen in den vergangenen Wochen beschäftigt hatte, schoss völlig freistehend deutlich links am Tor vorbei.

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Haller feiert emotionales Comeback

Nach einer halben Stunde gab Bellingham eine Kostprobe seiner individuellen Klasse: Der starke Engländer tanzte zwei Gegenspieler aus und traf vom Strafraumrand in die rechte Ecke zur verdienten Führung.

Doch Dortmund zeigte sich im Anschluss wie so oft von seiner fahrlässigen Seite. Kurz vor der Pause wurde es turbulent: Zunächst schenkte Nico Schlotterbeck dem Gegner mit einem kapitalen Ballverlust den Ausgleich durch Maier, nur um etwa zwei Minuten später persönlich zur erneuten BVB-Führung einzuköpfen.

Doch auch diese hielt nur kurz: Demirovic fand erneut eine Lücke in der löchrigen Dortmunder Abwehr und überwand Keeper Gregor Kobel per Heber zum 2:2-Halbzeitstand.

Edin Terzic hat ein Detail zum emotionalen Comeback von Sebastién Haller verraten.
02:02
Borussia Dortmund: Edin Terzic verrät Detail zum Comeback von Sebastién Haller

Eine halbe Stunde vor Schluss war es dann so weit: Mehr als 80.000 Zuschauer erhoben sich und bereiteten Kämpfer Haller einen würdigen Empfang.

Terzic beweist goldenes Händchen

Ab diesem Zeitpunkt sollten sich die Ereignisse im Signal-Iduna-Park überschlagen: Erst traf der kurz zuvor eingewechselte Jamie Bynoe-Gittens zur umjubelten 3:2-Führung (75.), ehe Augsburg-Neuzugang Colina ebenfalls kurz nach seiner Einwechslung zum 3:3 traf (77.). Auch hierbei ging dem Treffer ein Fehlpass von Schlotterbeck zuvor, der damit bereits das zweite Gegentor verschuldete. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich war zu leichtfertig. Gerade beim 3:3 spiele ich den Ball viel zu leicht weg, einfach blind nach vorne“, erklärte der Innenverteidiger nach dem Spiel bei DAZN.

Doch den Schlusspunkt auf ein atemberaubendes Spiel setzte der nächste Einwechselspieler. Giovanni Reyna schlenzte den Ball nach Bellinghams Kopfballvorlage wunderschön ins lange Eck (80.).

Wir sind sehr froh, dass wir das Spiel – gerade nach diesem Spielverlauf – noch gewonnen haben. Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt, können natürlich mit dem Zwischenstand nicht zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so klar strukturiert. Wir haben uns dagegen gewehrt, haben vier Tore erzielt. Das ist das Wichtigste“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic nach dem Spiel bei DAZN.

Auch FCA-Trainer Enrico Maaßen zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben ein Riesenspiel gemacht“, meinte der Ex-BVB-Trainer, „wir werden unsere Punkte holen, wenn wir so spielen.“

Für den BVB und den FCA geht es am Mittwoch bereits weiter. Dann reist Dortmund zum FSV Mainz 05, während Augsburg Gladbach empfängt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Ciro Immobile sollte bei Borussia Dortmund eigentlich Robert Lewandowski beerben. Anstelle eines neuen Top-Torjägers holte sich der Verein allerdings ein neues Intermezzo nach Dortmund.
01:54
SPORT1 Bundesliga Classics: Ciro Immobiles Leidenszeit bei Borussia Dortmund

---- ----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)