Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Das sagt Hasan Salihamidzic zum Torwart-Knall um Neuer-Kumpel Tapalovic

Bundesliga>

FC Bayern: Das sagt Hasan Salihamidzic zum Torwart-Knall um Neuer-Kumpel Tapalovic

Anzeige
Anzeige

Das sagt Salihamidzic zum Torwart-Knall

Der FC Bayern stellt Torwart-Trainer Toni Tapalovic mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben frei. Sportvorstand Hasan Salihamidzić äußert sich über die Gründe der Entlassung des Neuer-Vertrauten.
Beim FC Bayern kommt es zu einem echten Torwart-Hammer. Der Rekordmeister entlässt Torwart-Trainer Toni Tapalovic.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich zu der Entlassung des Torwart-Trainers Toni Tapalovic geäußert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Toni war als Torwarttrainer unserer Mannschaft an den Erfolgen der vergangenen Jahre beteiligt. Dafür möchten wir uns bei ihm bedanken. Insbesondere Differenzen über die Art und Weise der Zusammenarbeit haben jetzt dazu geführt, dass wir getrennte Wege gehen“, wird der 46-Jährige auf der Bayern-Homepage zitiert.

Der Rekordmeister wünsche „Toni Tapalovic alles Gute für die Zukunft“, heißt es weiter. (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

FC Bayern feuert Torwarttrainer Tapalovic

Am Montagabend hatte die Bayern den Torwarttrainer offiziell freigestellt. Schon beim Ligaspiel gegen den 1. FC Köln am Dienstag wird der 42-Jährige nicht mehr auf der Bank sitzen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Tapalovic ist ein enger Vertrauter des verletzten Manuel Neuer. Der Deutsch-Kroate war Neuer 2011 von Schalke 04 zum Rekordmeister gefolgt.

Zuletzt hatte Tapalovic immer mehr Gegenwind bekommen. So übte auch Alexander Nübel deutliche Kritik am früheren Schalke-Keeper.