Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Darum wechselte Tel zum FC Bayern

Bundesliga>

Bundesliga: Darum wechselte Tel zum FC Bayern

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Darum wechselte Tel zum FC Bayern

Mathys Tel wechselte im Juli 2022 zum FC Bayern. Sein Berater erklärt, warum sich der Franzose für die Münchner entschied - und was genau den Ausschlag gegeben hat.
Thomas Tuchel findet vor dem Supercup lobende Worte für Mathys Tel. Gleichzeitig erklärt der Bayern-Coach, wo sich der Sturm-Youngster noch verbessern muss.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Für satte 20 Millionen Euro wechselte Mathys Tel im Juli 2022 von Stade Rennes zum FC Bayern München. Warum sich der junge Franzose für diesen Schritt entschieden hat, enthüllte sein Berater Gadiri Camara nun.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Beim ersten Gespräch mit Salihamidzić (Ex-Sportvorstand des FCB, Anm. d. Red.) und Neppe (Technischer Direktor, Anm. d. Red.) haben wir deutlich gemacht, dass wir keinen gut dotierten Vertrag suchen, sondern ein Zuhause. Mathys hat den FC Bayern immer schon geliebt“, erklärte Camara bei tz/merkur.

Tel begeistert von Bayerns Siegermentalität

Tel habe vor allem die „Siegermentalität“ beim deutschen Rekordmeister überzeugt, die er selbst auch habe. „Wenn man eine Gewinnermentalität hat, muss man Bayern lieben. Siege und die Bayern - das gehört zusammen wie Zwillinge.“

Der erst 18-Jährige kam in bislang 31 Pflichtspielen für den FCB auf sieben Tore und feierte in der vergangenen Saison seine erste deutsche Meisterschaft. Gemeinsam mit Harry Kane und Eric Maxim Choupo-Moting bildet er das Sturm-Trio beim FC Bayern.

{ "placeholderType": "MREC" }
Lesen Sie auch

„Er liebt den Klub. Zu sehen, wie die Fans ihn unterstützen, ist etwas ganz Spezielles für ihn“, sagte Camara. „Mathys ist ein harter Arbeiter, ein bodenständiger Fußballer mit einer starken Mentalität. Er teilt die gleichen Werte wie die Fans: nie aufgeben, immer an sich arbeiten.“