Home>Fußball>Bundesliga>

Ulreich: Bayern-Bankplatz trotz Weltklasse?

Bundesliga>

Ulreich: Bayern-Bankplatz trotz Weltklasse?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ulreich: Bankplatz trotz Weltklasse?

Sven Ulreich befindet sich aktuell in Bestform, in Mainz sorgt er mit einer Weltklasse-Parade für Aufsehen. Trotzdem droht Ulreich ein Platz auf der Bank. Der Grund ist Manuel Neuer.
Manuel Neuer steht vor dem Comeback beim FC Bayern - direkt wieder als Stammtorhüter oder "nur" als Herausforderer von Sven Ulreich? Trainer Thomas Tuchel bezieht Stellung.
Julius Schamburg
Julius Schamburg
cmichel
cmichel

Als die hart umkämpfte Partie in Mainz vorüber war, wusste Bayern-Trainer Thomas Tuchel, bei wem er sich für den Sieg zu bedanken hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Das ist natürlich sensationell gut gehalten. Auch in Kopenhagen hat er einen sensationellen Ball gehalten. Er macht das nur, weil er sich auch komplett mit der Rolle, die er hat, identifiziert“, sagte Tuchel nach dem 3:1-Erfolg bei Sky.

Und tatsächlich: Die vorübergehende Nummer eins im Tor des deutschen Rekordmeisters überzeugte mit einer souveränen, teils großartigen Leistung und hat somit maßgeblichen Anteil daran, dass die Bayern drei Punkte aus Mainz entführten. Dabei hätte eigentlich Manuel Neuer zwischen den Pfosten stehen sollen, doch die Begegnung kam zu früh für ein Comeback.

Ulreich mit Monster-Parade

Ulreich bewahrte die Mannschaft von Thomas Tuchel mit einer „Weltklasse“-Parade (Zitat Lothar Matthäus) vor dem Ausgleich, als er einen Kopfball von Lee Jae-sung überragend aus der Ecke fischte (13.). Beim Gegentreffer zum 2:1-Pausenstand war er machtlos.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich freue mich, dass ich den Ball gehalten habe und wir nicht das 1:1 bekommen haben. Dafür trainieren wir, ich freue mich, dass es heute geklappt hat“, erklärte der 35-Jährige nach der Partie.

Mit seiner Glanztat hielt Torwart Sven Ulreich den Sieg des FC Bayern München gegen den FC Kopenhagen fest - und wird vom Vorstandsvorsitzenden Jan-Christian Dreesen in seiner Bankettrede direkt gelobt.
01:50
Sven Ulreich als Bayern-Retter - Jan-Christian Dreesen mit Bankett-Lob

Auch Torschütze Harry Kane hatte auf SPORT1-Nachfrage ein Sonderlob für Ulreich übrig: „Sven Ulreich ist ein fantastischer Torhüter. Wir haben einen kleinen Kader und brauchen jeden, um uns zu helfen. Sven ist fantastisch. Jeder arbeitet hart und tut alles dafür, dass Sven die weiße Weste wahrt. Das ist uns in Mainz zwar nicht gelungen. Aber es ist wichtig, dass wir dieses Mindset haben.“

Dem wusste Matthjis de Ligt nur beizupflichten: „In der ersten Halbzeit hatte Sven eine unglaubliche Parade, einen sehr guten Reflex! Seine Leistung war gut. Er spielt mit viel Selbstvertrauen, er hat viele Spiele gemacht und hat einen guten Rhythmus. Hoffentlich kann er die Leistung wiederholen.“

Das Problem allein: Neuer ist und bleibt die Nummer eins - das machte Tuchel nicht nur auf der Pressekonferenz am Freitag, sondern auch am Samstagabend deutlich. Allerdings mit einer besonderen Anmerkung zum Verhältnis der beiden Keeper.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ulreich: „Ich setze mich wieder auf die Bank“

„Es funktioniert deshalb so gut, weil die beiden nicht nur Kollegen, sondern Freunde sind“, sagte der 50-Jährige und meinte damit: Wenn Neuer kommt, wird Ulreich wieder weichen, ganz freiwillig, trotz aller Klasse, die er zuletzt zeigte.

„Ich freue mich riesig für Manu, dass er den Schritt gemacht hat und bald wieder auf dem Platz stehen kann. Ich schätze ihn sehr. Meine Rolle beim FC Bayern ist klar: Ich setze mich wieder auf die Bank und werde Manu unterstützen, dass er eine gute Saison spielt“, sagte denn auch Ulreich bei Sky.

Am Dienstagabend ist der deutsche Rekordmeister in der Champions League bei Galatasaray Istanbul gefordert (ab 18.45 Uhr im SPORT1-LIVETICKER). Auch dann wird Ulreich aller Wahrscheinlichkeit nach wieder im Tor stehen - vielleicht zum letzten Mal für längere Zeit.