Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: VfL Bochum triumphiert mit 3:1-Sieg über VfL Wolfsburg

Bundesliga>

Bundesliga: VfL Bochum triumphiert mit 3:1-Sieg über VfL Wolfsburg

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bochum wahrt Hoffnung auf Klassenerhalt

VfL Bochum sichert sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 3:1-Heimsieg gegen VfL Wolfsburg am 13. Bundesliga-Spieltag. Torschützen: Osterhage, Bernardo und Antwi-Adjei.
Der VfL Bochum kommt beim heimstarken 1. FC Heidenheim nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt in der Tabelle hinter dem Aufsteiger.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Am 13. Spieltag der Bundesliga triumphierte der VfL Bochum mit einem 3:1-Heimsieg über den VfL Wolfsburg. Die Torschützen des Spiels waren Patrick Osterhage und Bernardo, die den Bochumern eine 2:1-Führung im ersten Durchgang sicherten, und Joker Christopher Antwi-Adjei, der das entscheidende 3:1 erzielte. Mattias Svanberg erzielte das einzige Tor der Wolfsburger.

{ "placeholderType": "MREC" }

Trotz einer Leistungssteigerung nach der Halbzeit und mehrerer Rettungsaktionen von Keeper Manuel Riemann konnten die Niedersachsen die Niederlage nicht abwenden. Mit diesem Sieg sammelte der VfL Bochum wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, während Wolfsburg einen Rückschlag hinnehmen musste.

Veränderungen in der Startelf beider Teams

Vor dem Spiel trennten die beiden Kontrahenten sechs Punkte, mit Wolfsburg auf dem achten und Bochum auf dem vierzehnten Platz. Beide Mannschaften nahmen jeweils eine Veränderung in ihrer Startelf vor. Bei Bochum rückte Matus Bero für Lukas Daschner ins Team, während bei Wolfsburg Moritz Jenz für Sebastiaan Bornauw in die Abwehr kam.

Zuvor hatte Bochum ein torloses Remis gegen Heidenheim erzielt, während Wolfsburg einen 2:1-Heimsieg gegen RB Leipzig verbuchen konnte. In der vorherigen Saison hatte Wolfsburg das Duell gegen Bochum klar für sich entschieden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bochum dominiert Wolfsburg

Das Spiel im Vonovia Ruhrstadion startete mit einer Abtastphase beider Mannschaften, die zunächst mit Problemen in der Passgenauigkeit zu kämpfen hatten. Nach mehreren Angriffen der Bochumer, gelang es Osterhage in der 19. Minute, nach einer Vorlage von Anthony Losilla, den Ball ins linke Eck zu schießen und somit die Führung der Gastgeber einzuleiten.

Trotz hoher Intensität im Mittelfeld seitens beider Teams, konnte sich Wolfsburg nicht gegen die Bochumer durchsetzen. In der 37. Minute verhinderte der Pfosten ein möglicher Treffer von Losilla. Nur zwei Minuten später erhöhte Bernardo nach einer Ecke von Kevin Stöger auf 2:0 für Bochum. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Svanberg ein Anschlusstor für Wolfsburg, nach einer Vorlage von Jonas Wind. Die erste Halbzeit endete mit einem Stand von 2:1 für Bochum.

Bochum sichert den Sieg

Die zweite Halbzeit startete ohne personelle Veränderungen. Trotz des Nebels, der durch Pyrotechnik der Gästefans entstand, spielte Bochum konzentriert weiter. Wolfsburg hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte sich jedoch nicht entscheidend in der Offensive durchsetzen. Nach einer Stunde Spielzeit brachten die Bochumer frisches Personal ins Spiel.

{ "placeholderType": "MREC" }

Obwohl Wolfsburg nach dem Anschlusstreffer vor der Pause den Druck erhöhte, gelang es ihnen nicht, den Ausgleich zu erzielen. In der 87. Minute gelang es dem eingewechselten Antwi-Adjei, nach einer Vorlage von Moritz-Broni Kwarteng, das Ergebnis auf 3:1 für Bochum zu erhöhen. Trotz sechs Minuten Nachspielzeit konnte Wolfsburg keinen weiteren Treffer erzielen und das Spiel endete mit einem verdienten Sieg für Bochum.

VfL Bochum triumphiert über VfL Wolfsburg

In einem mitreißenden Spiel besiegte Bochum Wolfsburg mit 3:1. Dank einer starken Leistung in der ersten Halbzeit und einer herausragenden Performance von Keeper Riemann, der mehrfach die Führung rettete und das entscheidende 3:1 einleitete, fuhren die Bochumer ihren fünften Saisonsieg ein.

Mit nun 13 Punkten nach 13 Spielen verbesserte sich Bochum auf Platz zwölf in der Tabelle. Wolfsburg hingegen blieb trotz einer Leistungssteigerung nach der Halbzeit bei 16 Punkten und rangierte auf Platz 9. Für Bochum steht das nächste Spiel am 8. Dezember um 20:30 Uhr bei der TSG Hoffenheim an. Wolfsburg trifft am 9. Dezember um 15:30 Uhr zu Hause auf den SC Freiburg.

Mit diesem Sieg unterstreicht Bochum seine Ambitionen in der Bundesliga und gibt den Fans Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison. Für Wolfsburg ist die Niederlage ein Rückschlag, den es schnell zu verdauen gilt, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Hier können Sie einen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen oder sich die anderen Ergebnisse anschauen.

Highlights auf den digitalen SPORT1 Plattformen

SPORT1 bietet eine umfangreiche Highlight-Berichterstattung zur Bundesliga!

Fans können auf den digitalen Kanälen von SPORT1 jeweils ab Montag, 0:00 Uhr, on-demand alle Highlights des jeweiligen Spieltags in Videoclips erleben.

Die Highlight-Videos stehen anschließend bis zum Saisonende zur freien Verfügung auf Abruf.