Home>Fußball>Bundesliga>

FC-Bayern-Spiel abgesagt: "Unumgänglich" - was den Ausschlag gab

Bundesliga>

FC-Bayern-Spiel abgesagt: "Unumgänglich" - was den Ausschlag gab

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Absage: Was den Ausschlag gab

Die Bundesliga-Partie des FC Bayern gegen Union Berlin fällt dem massiven Wintereinbruch zum Opfer. Obwohl der Rasen bespielbar gewesen wäre, gibt es andere Probleme.
Thomas Tuchel spricht über die Situation von Alphonso Davies beim FC Bayern, seine Entwicklung und die anhaltenden Transfergerüchte.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Schnee und Eis haben den Süden Bayerns und die Landeshauptstadt München derzeit fest im Griff. Aufgrund der chaotischen Bedingungen ist die Partie des FC Bayern München gegen Union Berlin in der Bundesliga am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) abgesagt worden.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das gab die Münchner Verkehrsgesellschaft fünfeinhalb Stunden vor Anpfiff bekannt, wenig später folgte die Bestätigung durch die Deutsche Fußball Liga. Die DFL teilte mit, dass der Eigentümer der Allianz-Arena „das Stadion aufgrund anhaltender starker Schneefälle für die Durchführung des heutigen Spiels gesperrt“ habe. Über die Neuansetzung der Partie werde kurzfristig informiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Auch, wenn es möglich gewesen wäre, das Spielfeld in der Allianz-Arena bis zum Nachmittag in einen Zustand zu bringen, der die Durchführung des Spiels ermöglicht hätte, machten Sicherheitsrisiken und die Verkehrssituation eine Absage unumgänglich“, schrieb der FC Bayern in einer Vereinsmitteilung.

FC Bayern erklärt Absage

Dachlawinen im Stadion seien ein unkalkulierbares Risiko für die Zuschauer, außerdem sei eine Anfahrt zur Arena kaum möglich.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wir bedauern es sehr, dass wir das Spiel absagen müssen, aber die Sicherheit unserer Fans und der Anhänger von Union Berlin genießt absolute Priorität“, erklärte Bayern-CEO Jan-Christian Dreesen. Auch die für Sonntag angesetzten traditionellen Fanclub-Weihnachtsbesuche der Münchner finden nicht statt.

In den sozialen Medien hatten sich einige Fans bereits im Vorfeld der Absage-Entscheidung für eine Verlegung der Partie ausgesprochen - teils auch, weil eine Anreise zur Allianz-Arena unmöglich schien.

Starker Schneefall in München

Am Samstagmorgen hatte die Münchner Verkehrsgesellschaft mitgeteilt, dass der Betrieb von Bus, Tram sowie S-Bahn „witterungsbedingt aus Sicherheitsgründen für heute leider eingestellt“ wurde. Bei der U-Bahn könne es zu Ausfällen und gewaltigen Beeinträchtigungen kommen.

Der Zugverkehr von und zum Hauptbahnhof in München wurde zunächst ebenfalls komplett eingestellt. „Wir empfehlen, Reisen von und nach München zu verschieben“, sagte eine Bahn-Sprecherin.

{ "placeholderType": "MREC" }

Auch der Flughafen der Landeshauptstadt steht bis Sonntag um 6 Uhr still. Auf den Straßen in Bayern ereigneten sich zahlreiche Unfälle, wobei die meisten glücklicherweise nur zu Sachschäden führten.

Laut dem Deutschen Wetterdienst soll sich die Lage bis zum Nachmittag weiter verschärfen. Es besteht eine amtliche Unwetterwarnung vor schweren Schneefällen - auch in München. In einigen südlichen Landkreisen werden bis zu 40 Zentimeter Neuschnee erwartet.

Das für Samstag vorgesehene Nachholspiel des FC Bayern II in der Regionalliga gegen den TSV Buchbach war bereits am Freitag abgesagt worden.