Home>Fußball>Bundesliga>

Schweinsteiger-Rückkehr zum FC Bayern?

Bundesliga>

Schweinsteiger-Rückkehr zum FC Bayern?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schweinsteiger-Rückkehr zum FCB?

Herbert Hainer will Bastian Schweinsteiger in Zukunft wieder beim FC Bayern einbinden. Doch der Weltmeister ist nicht die einzige Vereinsikone, die langfristig gebunden werden soll.
Nach dem WM-Finaleinzug der deutschen U17 gehört Bastian Schweinsteiger zu den Gratulanten. Maik Franz wertet den Kommentar im Fantalk als Spitze gegen die Herren-Nationalmannschaft.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Kehrt Bastian Schweinsteiger zum FC Bayern München zurück? Das wünscht sich zumindest Bayern-Präsident Herbert Hainer. „Ich würde mir wünschen, dass solche Ikonen wie Müller (Thomas Müller; Anm. d. Red.) oder auch ein Bastian Schweinsteiger in der Zukunft auch beim FC Bayern wieder mitarbeiten“, erklärte Hainer im Bild-Podcast „Lage der Liga“.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wenn ein Spieler wie Müller so lange Fußball spielt, dann braucht er nach dem Ende seiner Profikarriere meistens ein bisschen Abstand, um über seine Zukunft nachzudenken. Ich glaube, das ist auch die Findungsphase, die Schweinsteiger gerade noch durchmacht“, vermutet Hainer.

Aktuell ist Schweinsteiger als Experte bei der ARD aktiv. Anfang des Jahres verkündete der Sender, dass man die Zusammenarbeit noch bis 2024 fortsetzen werde. Damit wird der Ex-Nationalspieler auch die Europameisterschaft im eigenen Land als Experte begleiten.

Müller? Eine absolute Ikone

Auch bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung von Thomas Müller über die Saison 2023/24 hinaus zeigte sich der 69-jährige positiv gestimmt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Thomas Müller ist eine absolute Ikone, ein absolut verdienter Spieler. Wir alle wünschen uns, dass er seine Karriere bei Bayern auch beendet. Wir führen Gespräche mit ihm, ich bin da auch zuversichtlich und wünsche mir ganz fest, dass der Thomas bei uns bleibt“, kündigte Hainer an.

Müllers Vertrag läuft im Sommer 2024 aus. Bislang gibt es keine Einigung über eine Verlängerung.