Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Tuchel-Spitze - "Mehr Wertschätzung in England gespürt"

Bundesliga>

FC Bayern: Tuchel-Spitze - "Mehr Wertschätzung in England gespürt"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Tuchel überrascht mit England-Aussage

Thomas Tuchel spricht über Kritik an seiner Person und offenbart, dass er in England eine höhere Wertschätzung als in Deutschland genießt.
Thomas Tuchel hat den FC Bayern wieder in die Spur gebracht, allerdings gibt es weiterhin Kritik am Spielstil. Die Runde im STAHLWERK Doppelpass diskutiert über den Bayern-Trainer.
SPORT1 Angebote | Anzeige
SPORT1 Angebote | Anzeige
von SPORT1
Thomas Tuchel spricht über Kritik an seiner Person und offenbart, dass er in England eine höhere Wertschätzung als in Deutschland genießt.

Seit März 2023 ist Thomas Tuchel Cheftrainer des FC Bayern München. Wie der deutsche Top-Trainer nun in einem Interview offenbarte, spüre er in seinem Heimatland eine geringere Wertschätzung als in England, wo er den FC Chelsea trainierte.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich glaube, dass wir in Deutschland sehr kritisch miteinander umgehen – besonders mit Spielern und Trainern, nicht nur mit mir“, erläuterte Tuchel im Gespräch mit dem US-Portal ESPN FC. „Ich habe mehr Wertschätzung in England gespürt, ja. Das ist nur ein Fakt.“ In Deutschland gäbe es laut Tuchel grundsätzlich von einer Person nur „ein Bild – und dieses Bild gilt grundsätzlich für mehrere Jahre“.

Tuchel führt Chelsea zum CL-Sieg

Tuchel übernahm 2021 den FC Chelsea und führte den Londoner Klub zum Champions-League-Titel. Nach einem durchwachsenen Saisonstart 2022/23 wurde der heute 50-Jährige entlassen - und übernahm ein halbes Jahr später beim FC Bayern.

Mit dem deutschen Rekordmeister feierte Tuchel im Sommer 2023 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

{ "placeholderType": "MREC" }

Trotz einer bislang guten Bundesliga-Saison und des souveränen Erreichens des Champions-League-Achtelfinals musste Tuchel immer wieder Kritik einstecken. Vor allem die TV-Experten Didi Hamann und Lothar Matthäus schossen sich immer wieder auf den Bayern-Coach ein, der die Kritik auch konterte und unter anderem ein Interview bei Sky abbrach.