Home>Fußball>Bundesliga>

Bayern-Überraschung: Tuchel wechselt Neuer aus

Bundesliga>

Bayern-Überraschung: Tuchel wechselt Neuer aus

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Tuchel wechselt Neuer aus

Beim letzten Bayern-Heimspiel der Saison nimmt Trainer Thomas Tuchel seinen Keeper Manuel Neuer vom Feld. Sommer-Neuzugang Daniel Peretz bekommt eine Chance.
Im Rahmen des ATP-Turniers in Rom spricht Real-Madrid-Fan Rafael Nadal über das spektakuläre Champions-League-Halbfinal-Rückspiel zwischen Real Madrid und Bayern München. Dabei erklärt der Tennis-Star auch den Fehler von Bayern-Keeper Manuel Neuer.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Trainer Thomas Tuchel hat im letzten Bayern-Heimspiel der Saison gegen den VfL Wolfsburg (2:0) für eine Überraschung gesorgt. Der 50-Jährige nahm Keeper Manuel Neuer, der beim Ausscheiden gegen Real Madrid schwer gepatzt hatte, vorzeitig vom Feld (74.).

{ "placeholderType": "MREC" }

Für den deutschen Nationalspieler kam Sommer-Neuzugang Daniel Peretz in die Partie. Das Bemerkenswerte: Neuer schien weder verletzt noch angeschlagen.

„Alles in Ordnung, das war vorhin abgesprochen“, klärte Neuer bei DAZN nach dem Spiel auf. „Es war vorher abgesprochen. Wir haben abgesprochen, dass wenn das Ergebnis stimmt, und wir uns das zutrauen – der Trainer wechseln darf. Daniel hat sich das verdient über die ganze Saison hinweg. Es war klar, dass Daniel auf dem Platz stehen darf, heute.“

Peretz hatte in dieser Saison nur ein einziges Pflichtspiel absolviert, in der ersten Pokal-Runde des Rekordmeisters bei Preußen Münster (4:0).

{ "placeholderType": "MREC" }

Neuer mit folgenschwerem Patzer

Der 23-Jährige war im vergangenen August für fünf Millionen Euro von Maccabi Tel Aviv gekommen, diente als Backup für Ersatzkeeper Sven Ulreich, der wiederum den verletzten Neuer vertreten hatte. Peretz hat in München einen Vertrag bis 2028.

Lesen Sie auch
Manuel Neuer wurde vorzeitig ausgewechselt
Manuel Neuer

Neuer hatte bei der 1:2-Niederlage im Halbfinal-Rückspiel in Madrid folgenschwer gepatzt, als er einen Schuss von Vinícius Júnior abprallen ließ, sodass Joselu zum 1:1 abstauben konnte. Tuchel nahm Neuer anschließend in Schutz.