Home>Fußball>Bundesliga>

RB-Boss Oliver Mintzlaff macht sich über den FC Bayern lustig

Bundesliga>

RB-Boss Oliver Mintzlaff macht sich über den FC Bayern lustig

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Mintzlaff macht sich über FCB lustig

Oliver Mintzlaff trauert dem Abschied von Julian Nagelsmann immer noch hinterher. Die Trainersuche bei den Bayern kommentiert der RB-Boss mit einer Spitze.
Nach dem CL-Hinspiel gegen Real Madrid sprach Bayerns Vorstandsvorsitzender Jan-Christian Dreesen über Thomas Tuchel. Eine Wende, also einen Verbleib des Trainers wollte der CEO nicht dementieren.
. SID
. SID
von SID

Red-Bull-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff konnte sich eine Spitze gegen den FC Bayern nicht verkneifen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ansonsten war der FC Bayern bis jetzt immer ein sehr guter Kunde von uns. Aber wir haben momentan nichts, was wir ihnen für, sagen wir mal, 25 Millionen anbieten können“, witzelte er angesichts der erfolglosen Trainersuche in München.

Derweil trauert Mintzlaff immer noch dem Abgang von Trainer Julian Nagelsmann in Leipzig hinterher. „Ich habe schon oft an Julian gedacht und mir gedacht, ‚Mensch wäre er doch bloß bei uns geblieben‘, und wir wären mit ihm diesen Schritt weitergegangen“, sagte Mintzlaff dem Podcast Spielmacher. Mit dieser Kontinuität „hätten wir vielleicht schon noch mehr erreicht und wären vielleicht auch deutscher Meister geworden“.

Der heutige Bundestrainer Nagelsmann (36) war 2021 nach zwei Jahren in Leipzig für 25 Millionen Euro Ablöse zum FC Bayern gewechselt. „Ich hätte ihn schon gerne behalten. Als wir ihn dann verkauft haben, hat mir das schon in der Seele wehgetan, weil er ein fantastischer Trainer war und ist und bei uns schon auch große Abdrücke hinterlassen hat“, sagte Mintzlaff.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nagelsmann kam 2016 von der TSG Hoffenheim nach Leipzig. Die erwünschte Ausstiegsklausel habe Mintzlaff ihm damals nicht geben wollen. „Entweder du willst jetzt kommen oder du gehst halt woanders hin. Aber ich kann dir keine Ausstiegsklausel geben“, habe er gesagt: „Und dann hat Julian eingeschlagen und gesagt, ‚aber wenn der FC Bayern anruft, dann will ich, dass wir zumindest miteinander reden.‘“

Lesen Sie auch

Mintzlaff: Bayern bot zuerst sieben Millionen Euro für Nagelsmann

Das erste Angebot der Bayern habe sieben Millionen Euro betragen. „Und da hatte ich mich noch gefreut, weil ich gedacht habe, alles klar, der Julian kann bei uns bleiben. Weil für sieben Millionen, das kann ich ihm auch erklären, können wir ihn nicht zum FC Bayern ziehen lassen“, sagte Mintzlaff.

Oliver Mintzlaff nennt den FC Bayern einen Kund. *** Formula 1 Crypto com Miami Grand Prix 05 05 2024, Miami International Autodrome, Miami, Formula 1 Crypto com Miami Grand Prix,in the picture Red Bull boss Oliver Mintzlaff nordphotoxGmbHx xBratic nph00250
3babcfd366678a46c2225153428439f813fbc0ce

Ein Jahr nach Nagelsmanns Abgang gewann Leipzig mit dem DFB-Pokal 2022 seinen ersten Titel und wiederholte diesen Erfolg 2023. Nagelsmann musste indes im März 2023 bei den Bayern gehen.