Home>Fußball>Bundesliga>

Völlig neues Trainer-Gerücht beim FC Bayern - Gespräche mit Kompany?

Bundesliga>

Völlig neues Trainer-Gerücht beim FC Bayern - Gespräche mit Kompany?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Überraschung wird konkreter

Bei der Trainersuche des FC Bayern soll ein neuer Kandidat in den Fokus gerückt sein. Vincent Kompany ist zuletzt mit dem FC Burnley aus der Premiere League abgestiegen. Es soll bereits Gespräche geben.
Max Eberl ist nun etwas mehr als 80 Tage im Amt, konnte aber immer noch keinen neuen Trainer präsentieren, da mit sämtlichen Kandidaten keine Einigung erzielt werden konnte.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Bei der Trainersuche des FC Bayern soll ein neuer Kandidat in den Fokus gerückt sein. Vincent Kompany ist zuletzt mit dem FC Burnley aus der Premiere League abgestiegen. Es soll bereits Gespräche geben.

Und wieder ein neuer Trainer-Name beim FC Bayern: Auf der schier endlosen Suche des Rekordmeisters nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel soll jetzt der Belgier Vincent Kompany in den Fokus gerückt sein.

{ "placeholderType": "MREC" }

Konkrete Gespräche mit dem früheren Bundesligaspieler des Hamburger SV sollen bereits stattgefunden haben, der Kontakt sei intensiv, berichtet Sky. Nach Informationen des britischen Senders talkSport sei der Belgier ernsthaft an einem Engagement in München interessiert.

Vincent Kompany soll im Fokus des FC Bayern stehen
Vincent Kompany soll im Fokus des FC Bayern stehen

Kompany aus der Premier League abgestiegen

Kompany (38) ist seit 2022 Trainer des FC Burnley, war zunächst auf-, in dieser Saison aber wieder abgestiegen. Auch laut Transferjournalist Fabrizio Romano gehört Kompany zu den Kandidaten der Bayern.

Die hatten zuletzt jede Menge Absagen kassiert, einen Ersatz für Tuchel, der am Samstag bei der 2:4-Niederlage bei der TSG Hoffenheim sein letztes Spiel auf der Münchner Bank coachte, gibt es aber nach wie vor nicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Angefragt hatten die Bayern unter anderem bei Leverkusens Meistertrainer Xabi Alonso, Bundestrainer Julian Nagelsmann oder dem österreichischen Nationaltrainer Ralf Rangnick, aber stets Absagen kassiert.

FC Bayern: Kompany mit Bundesliga-Erfahrung

Kompany hatte von 2006 bis 2008 als Verteidiger in Hamburg gespielt, nach seinem Karriereende in seiner Heimat beim RSC Anderlecht übernahm er den Klub als Trainer, bevor er nach England zu Burnley wechselte.

Auf der Insel war er als Spieler bei Manchester City erfolgreich gewesen und viermal Meister geworden, spielte und lernte dabei auch unter Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola.

Vincent Kompany und Pep Guardiola feierten gemeinsam bei Manchester City unter anderem zwei Meistertitel
Vincent Kompany und Pep Guardiola feierten gemeinsam bei Manchester City unter anderem zwei Meistertitel

Der Katalane bezeichnete seinen Schützling einst als logischen Nachfolger bei ManCity. Es sei Kompanys „Bestimmung ist, hier Trainer zu werden.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Insgesamt absolvierte der Verteidiger 360 Pflichtspiele für die Skyblues. „Eines Tages wird er hier sitzen und Manchester City repräsentieren“, war sich Guardiola schon vor Jahren sicher.

Für die belgische Nationalmannschaft absolvierte er 89 Länderspiele. In Burnley besitzt Kompany noch einen Vertrag bis 2028.