Hummels warnt vor Immobile

Hummels warnt vor Immobile

Mats Hummels will den früheren Dortmunder Ciro Immobile von Lazio Rom im Duell gegen den BVB stoppen. Dabei muss die Borussia aber auf viele Defensivkräfte verzichten.
Einst floppte er beim BVB, doch mittlerweile trifft Ciro Immobile für Lazio Rom wie er will. Mats Hummels erklärt, wie der Italiener beim Wiedersehen gestoppt werden soll.
So will Dortmund Ex-Stürmer Immobile verteidigen
01:30
SID
von SID
am 19. Okt

Borussia Dortmund will bei seinem Champions-League-Auftakt bei Lazio Rom am Dienstag (Champions League: Lazio Rom - BVB ab 21 Uhr im LIVETICKER) vor allem seinen früheren Torjäger Ciro Immobile in Schach halten. "Wir dürfen ihm keine Chancen geben, wir wissen um seine ungeheure Qualität im Abschluss", warnte Abwehrchef Mats Hummels am Montag in Rom: "Er ist vor dem Tor seit ein paar Jahren eiskalt."

In Dortmund war Immobile 2014/15  nicht glücklich geworden, er fühlte sich von den Kollegen ignoriert. Bei den Römern fand er zu alter Stärke zurück und ist inzwischen dreimaliger Torschützenkönig der Serie A. 

Angesichts der personellen Probleme in der Abwehr erwartet Hummels eine Herausforderung: "Wir müssen viel kommunizieren und auf uns achten. Ich werde versuchen, das in die Hand zu nehmen." (Die PK im LIVETICKER zum Nachlesen)

Nico Schulz und Dan-Axel Zagadou sind verletzt, Emre Can fehlt der Defensive wegen einer Rotsperre. Ob Lukasz Piszczek bereit sein wird, entscheidet sich erst am Dienstag. Der Rechtsverteidiger hatte im Ligaspiel bei der TSG Hoffenheim den Finger eines Gegenspielers ins Auge bekommen.