Anzeige

Rüdigers Gaga-Jubel lässt Fans ausflippen

Rüdigers Gaga-Jubel lässt Fans ausflippen

Antonio Rüdiger hat beim Sieg des FC Chelsea gegen Malmö in der Champions League sehr viel Spaß. Fast schon beängstigend viel Spaß.
Antonio Rüdiger ist vom angeblichen Interesse des FC Bayern geehrt und äußert sich zu den Transfer-Gerüchten um ihn und Niklas Süle.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Antonio Rüdiger hat die Fans des FC Chelsea beim Kantersieg gegen Malmö in der Champions League wieder einmal verzückt.

Allerdings glänzte der deutsche Nationalspieler beim 4:0 im dritten Gruppenspiel nicht nur sportlich. Besonders angetan waren die Anhänger der Blues von der Reaktion Rüdigers, nachdem dieser den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:0 herausgeholt hatte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Mit weit ausgestreckter Zunge richtete er sich auf, das Gesicht zu einer fast schon beängstigenden Grimasse verzerrt. DAZN beschrieb das Schauspiel auf Twitter als „Der Exorzismus von Antonio Rüdiger“ - und traf den Nagel damit auf den Kopf.

Rüdiger grinste im strömenden Regen von London anschließend breit und blickte gegen Himmel. Für die Chelsea-Fans steht fest: Der Verteidiger hat dieser Tage maximalen Spaß am Fußball. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Der Gaga-Jubel des 28-Jährigen schlug schnell Wellen. Auf Twitter schrieb ein Chelsea-Fan: „Ich weine, er ist klar der unterhaltsamste Spieler in der Mannschaft.“ Ein anderer ergänzte: „Ich liebe diesen Mann. Er liebt das Chaos einfach.“

Fans fordern: Verlängert mit Rüdiger

Viele Fans richteten nach der Rüdiger-Szene auch eine unmissverständliche Bitte an die Vereinsführung von Chelsea. Tenor: Man möge mit dem Vollblut-Fußballer doch bitte schnellstens den Vertrag verlängern.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Noch ist der Abwehrspieler bis 2022 an den Champions-League-Sieger gebunden. Ein Abschied ist aber nicht ausgeschlossen. Zuletzt gab es immer wieder Spekulationen über einen möglichen Wechsel zum FC Bayern.

Ob Rüdiger mit seinem verrückten Jubel auch in der Allianz Arena so gut angekommen wäre, lässt sich nicht beantworten. Es ist aber anzunehmen.

Alles zur Champions League bei SPORT1