Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Toni Kroos trifft für Real - Liverpool und Klopp siegen

Champions League>

Champions League: Toni Kroos trifft für Real - Liverpool und Klopp siegen

Anzeige
Anzeige

Klopp gelingt Einmaliges - Kroos historisch

Klopp gelingt Einmaliges - Kroos historisch

Toni Kroos wird beim Sieg von Real Madrid gegen Inter Mailand zu einem der Matchwinner. Jürgen Klopp schafft mit dem FC Liverpool Historisches, bei Ajax jubelt der Ex-Frankfurter Haller.
Da kommt Freude auf: Der FC Liverpool um Jürgen Klopp und Fabinho feiern eine englische Bestmarke in der CL-Gruppenphase
Da kommt Freude auf: Der FC Liverpool um Jürgen Klopp und Fabinho feiern eine englische Bestmarke in der CL-Gruppenphase
© Imago
SID
SID
von SID

Angeführt von Toni Kroos hat Real Madrid als Gruppensieger die K.o.-Runde der Champions League erreicht.

Der Ex-Nationalspieler erzielte beim 2:0 (1:0) im Topspiel gegen Inter Mailand die frühe Führung. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

In der umkämpften Gruppe B stach Atlético Madrid nach einem Skandalspiel mit drei Platzverweisen sowohl den FC Porto als auch den AC Mailand aus und eroberte noch den zweiten Platz.

Kroos brachte Real mit einem Linksschuss aus 20 Metern ins lange Eck schnell nach vorne (17.) und hätte bei einem Pfostenschuss von Rodrygo (45.) fast auch das 2:0 vorbereitet.

Sein Treffer war einer historischen Ausmaßes: Der ehemalige Nationalspieler sorgt für das 1000. Real-Tor in internationalen Klubwettbewerben.

Lesen Sie auch

Kroos trifft bei Real Madrid gegen Inter Mailand

Erst Marco Asensio (79.) machte alles klar. Viel Arbeit bekam Schiedsrichter Felix Brych, der in seinem letzten internationalen Spiel Mailands Nicolo Barella die Rote Karte (64.) zeigte.

Inter blieb somit nur Rang zwei und ist bei der Auslosung des Achtelfinals am Montag möglicher Gegner des FC Bayern.

In der Gruppe B gewann Atlético den spannenden Dreikampf um Rang zwei hinter dem bereits qualifizierten FC Liverpool. Die Spanier zogen durch ein hart erkämpftes wie skandalträchtiges 3:1 (0:0) beim FC Porto zum vierten Mal in Folge in die K.o.-Phase ein.

Real Madrid gewann gegen Inter Mailand auch wegen eines Tores von Toni Kroos
Real Madrid gewann gegen Inter Mailand auch wegen eines Tores von Toni Kroos

Die Portugiesen spielen trotz der Niederlage zumindest in der Europa League weiter. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Ganz ausgeschieden ist dagegen der AC Mailand, der parallel 1:2 (1:1) gegen Liverpool verlor. Mit einem Sieg gegen die von Jürgen Klopp auf acht Positionen veränderten Reds hätte Milan in der Champions League überwintert und war nach der Führung durch Fikayo Tomori (29.) auch fast am Ziel.

Salah und Origi lassen Klopp und FC Liverpool jubeln

Doch Mohamed Salah (36.) und Divock Origi (55.) drehten das Spiel für das Klopp-Team, das als erste englische Mannschaft 18 Punkte in einer Gruppenphase verbuchte.

Auch Ajax Amsterdam holte durch ein 4:2 (2:1) gegen Sporting Lissabon den sechsten Sieg im sechsten Spiel und veredelte damit eine perfekte Vorrunde.

Im Fokus stand dabei einmal mehr Sébastien Haller: Der ehemalige Frankfurter avancierte nach Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Robert Lewandowski zum erst vierten Spieler, der in der Gruppenphase zehn Tore erzielte.

Dazu schaffte es Haller wie zuvor auch allein Ronaldo, in jeder Begegnung mindestens einmal zu treffen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Starensemble von Paris St. Germain wiederum schloss die Gruppenphase mit einem 4:2 (3:0) gegen den FC Brügge ab. Kylian Mbappé (2./7.), dem eine Rekord gelang, und Lionel Messi (38./76., Foulelfmeter) trafen jeweils doppelt.

Alles zur Champions League bei SPORT1