Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

Champions League: So wurde Robert Lewandowski von den Bayern-Fans empfangen

Champions League>

Champions League: So wurde Robert Lewandowski von den Bayern-Fans empfangen

Anzeige
Anzeige

So wurde Lewandowski empfangen

Beim Champions-League-Gruppenspiel des FC Barcelona beim FC Bayern München kam es zum Wiedersehen mit Robert Lewandowski. Im Vorfeld wurde spekuliert, wie der ehemalige FCB-Star vom Publikum empfangen wird.
Wenn Robert Lewandowski mit Barca auf die Bayern trifft, brechen alte Wunden wieder auf. Werden ihm die Fans seinen unrühmlichen Abgang verzeihen und ihn mit Beifall empfangen?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ex-Torjäger Robert Lewandowski ist bei seiner Rückkehr nach München von den Fans des FC Bayern überwiegend mit Beifall empfangen worden. (Bayern bestraft Lewandowskis Chancenwucher)

Als der 34-Jährige am Dienstagabend mit dem FC Barcelona zum Warmmachen in die Allianz Arena einlief, wurde er vom Stadionsprecher explizit begrüßt. Nur einige wenige Münchner Anhänger pfiffen, der überwiegende Teil der 75.000 Zuschauer klatschte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, hatte sich von diesem positiven Empfang des Polen nicht überrascht gezeigt. „Es war verständlich“, sagte er bei Amazon Prime und fügte hinzu: „Die Fans haben ein gutes Gespür dafür, was Lewandowski für den FCB geleistet hat. Darüber bin ich auch sehr froh.“

Der Wechsel von Lewandowski im Sommer hatte für viel Theater gesorgt - dennoch hatte Thomas Müller schon im Vorfeld des brisanten Duells auf einen respektvollen Empfang des Polen gehofft. „Lewy hat für den Verein extrem viel geleistet. Natürlich wünscht man sich als ehemaliger Mitspieler bei diesen großen Titeln, dass der Empfang herzlich sein wird“, sagte Müller.

Matthias Sammer ist von vereinzelten Pfiffen nicht überrascht

Lewandowski war im Sommer nach wochenlangem Ärger für 45 Millionen Euro (plus Boni) nach Barcelona gewechselt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Selbst der frühere Münchner Sportvorstand Matthias Sammer hatte an die Fairness der Bayern-Fans appelliert. „Ich erwarte, dass man ihm Respekt entgegenbringt. Das hat er verdient“, sagte Prime-Experte Sammer. Lewandowski habe beim FC Bayern „Außergewöhnliches geleistet und Geschichte geschrieben“.

Zudem ordnete der 53-Jährige auch die vereinzelten Pfiffe ein. Da Lewandowski im Verbund mit der kompletten Barca-Mannschaft das Feld betrat, seien diese nicht überraschend. „Die kommen hier als Mannschaft raus und die Fans werden Barcelona nicht mit Klatschen empfangen. Daher kann man das nicht wirklich interpretieren.“

Bereits vor dem Warmlaufen des Polen hatte sich Julian Nagelsmann optimistisch gezeigt, dass die Fans klatschen werden. „Das ist auch nochmal und sollte so sein. Er hat viel für den Verein geleistet. Man sollte ehemalige Mitarbeiter, egal in welcher Position, immer freundlich empfangen.“

-----

Mit Sport Informations-Dienst (SID)

Alles zur Champions League bei SPORT1