Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

Tottenham-Trainer Conte warnt Son - Superstar nicht mehr unantastbar

Champions League>

Tottenham-Trainer Conte warnt Son - Superstar nicht mehr unantastbar

Anzeige
Anzeige

Son nicht mehr gesetzt

Tottenham-Trainer Antonio Conte gibt dem schwächelnden Heung-min Son einen vielsagenden Ratschlag vor dem CL-Duell mit Sporting Lissabon. Wegen der Spurs-Alternativen im Angriff ist der Ex-Bundesliga-Star nicht mehr unersetzbar.
Harry Kane und Son Heung-Min - für einen Tottenham-Stürmer läuft es diese Saison noch nicht rund
Harry Kane und Son Heung-Min - für einen Tottenham-Stürmer läuft es diese Saison noch nicht rund
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Tottenhams Trainer Antonio Conte hat im Vorfeld der Champions-League-Partie gegen Sporting Lissabon eine Warnung an Heung-min Son ausgesprochen.

Kernbotschaft: Der frühere Bundesliga-Star (Bayer Leverkusen und Hamburger SV) muss ab sofort enorm um seinen Platz kämpfen.

Denn durch die mit Richarlison nochmals verstärkte Spurs-Offensive um Harry Kane und Dejan Kulusevski ist Son nicht mehr unantastbar. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Das sah vor nicht allzu langer Zeit noch ganz anders aus. Erst gegen Ende der vergangen Saison hatte Conte betont, er müsse „verrückt“ sein, um auf die Idee zu kommen, Son aus der Anfangsformation zu nehmen.

Vor der Champions-League-Partie gegen Sporting Lissabon (Di., ab 18.45 Uhr im Liveticker) erklärte der Spurs-Trainer nun aber: „Wenn man etwas Ambitioniertes aufbauen möchte, muss man alte Gewohnheiten ändern, sonst stagniert man. Was bedeutet, das man nicht mehr ambitioniert ist.“

Conte fügte an: „Aus diesem Grund müssen alle Spieler die Rotation akzeptieren, besonders im Angriff, wir haben dort vier Spieler.“

„Vor allem für mich ist es im Moment sehr schwierig, einen dieser vier Spieler herauszunehmen, aber ich muss die bestmögliche Entscheidung für die Mannschaft und auch für die Spieler treffen“, betonte der 53-Jährige weiter: „Manchmal ist es besser, sich auszuruhen und ein Spiel nicht zu beginnen, nur 20 oder 30 Minuten zu spielen um dann die nächsten Spiele zu spielen.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Son letzte Saison Torschützenkönig

In der bisherigen Saison tut sich Son schwer. Zwar stand er in allen sieben Spielen in der Startelf, konnte letztlich aber noch kein Tor erzielen, obwohl Tottenham bisher ungeschlagen in der Premier League ist und bereits zwölf Treffer auf den Konto hat.

Dabei zeigte sich der Außenstürmer letzte Saison noch so unglaublich treffsicher und sicherte sich mit 23 Treffern die Torjägerkanone der Premier League, die er sich mit Mohammed Salah vom FC Liverpool teilte. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Alles zur Champions League bei SPORT1