Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Pressestimmen nach Bayern-Pleite be ManCity - "Gnadenlose Zerstörung"

Champions League>

Champions League: Pressestimmen nach Bayern-Pleite be ManCity - "Gnadenlose Zerstörung"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Presse: „Gnadenlose Zerstörung“

Die bittere Champions-League-Pleite des FC Bayern beschäftigt die Medien. Für manchen Beobachter ist die Saison des deutschen Rekordmeisters nach der Pleite gegen ManCity quasi beendet. Die Pressestimmen.
Der FC Bayern muss in Manchester eine klare wie bittere Niederlage hinnehmen. Klub-Boss Oliver Kahn spricht nach der Partie zur Mannschaft.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die bittere Champions-League-Pleite des FC Bayern beschäftigt die Medien. Für manchen Beobachter ist die Saison des deutschen Rekordmeisters nach der Pleite gegen ManCity quasi beendet. Die Pressestimmen.

Es war eine Niederlage, die bitterer hätte kaum sein können für den FC Bayern!

{ "placeholderType": "MREC" }

Entsprechend deutlich und mit martialischen Worten fiel nach dem 0:3 gegen Manchester City in der Champions League auch das mediale Echo aus: „Gnadenlose Zerstörung“, „tödlicher Schlag“, „Todesurteil“.

Chancen auf ein Comeback des deutschen Rekordmeisters im Rückspiel des Viertelfinales sehen die internationalen Medien kaum noch.

SPORT1 fasst die Pressestimmen zusammen.

{ "placeholderType": "MREC" }

ENGLAND:

Daily Mail: „City reißt Bayern in Stücke. Die Bayern hielten lange Zeit gut mit, doch am Ende rangen sie verzweifelt um ihre Würde. (...) Peps Mannschaft übernimmt im Viertelfinale der Champions League die volle Kontrolle.“

Evening Standard: „Haaland schlägt erneut zu, Bayern kollabiert im Hinspiel gegen Man City“

The Sun: „ManCity 3 - Bayern München 0! Haaland rundet spektakulären Champions-League-Sieg ab, bei dem Guardiola seinen Ex-Klub in die Flucht schlägt. (...) Erlings tödlicher Schlag bringt City an die Schwelle zum Halbfinale. Thomas Tuchel wird das Gefühl haben, dass sein Gegenüber ihn übertrumpft hat, denn seine Mannschaft reist mit eingezogenem Schwanz nach München.“

Mirror: „Blue them away! ManCity reißt den FC Bayern München auseinander, um das Halbfinale der Champions League zu erreichen. (...) „Bye Bye Bayern. Manchester City steht nach einer gnadenlosen Zerstörung von Bayern München mit einem Bein im Halbfinale.“

{ "placeholderType": "MREC" }

The Guardian: „Rodri-Knaller der Funke für dominanten Hinspielsieg! Könnte dies endlich das Jahr für Manchester City und Pep Guardiola werden? Die Citizens bewiesen vor schockierten deutschen Augen, dass das Team genau zur richtigen Zeit der Saison in Form kommt.“

The Athletic: „Rodris Knaller, Bayern zerzaust - und Dias der Koloss“

SPANIEN:

Marca: „Ein Wirbelsturm zerreißt die Bayern! Manchester City und Bayern spielten das Hinspiel eines Duells, das den Fußball ehrt. Der Schlüssel zwischen den beiden europäischen Größen wurde im Hinspiel für Guardiolas Männer entschieden. Dank eines spektakulären Tores von Rodri, Guardiolas verlängertem Arm auf dem Rasen und eines Spielers, ohne den es nicht zu verstehen wäre, wie diese himmelblaue Maschine funktioniert.“

Mundo Deportivo: „Ein unersättliches City schlägt ein fades Bayern (...) Upamecano ‚unterschreibt‘ bei Manchester City. Das unerklärliche Spiel des Innenverteidigers war der Untergang für Bayern München. Obwohl er das Trikot von Bayern trug, konnte man als Zuschauer fast denken, dass er an Farbenblindheit leidet, weil er in vielen Situationen ‚himmelblau‘ zu tragen schien.“

Sport: „Der Knalleffekt bringt City mit einem Bein ins Halbfinale“

El País: „Angesichts dessen, was in England zu sehen war, gibt das Rückspiel in München in der kommenden Woche wenig Hoffnung auf eine Wiedergutmachung für die Bayern.“

Beim FC Bayern erlebt vor allem Dayot Upamecano einen heftigen Abend gegen Manchester City. Sportvorstand Hasan Salihamidzic reagiert.
00:53
Salihamidzic nach 0:3 gegen Manchester über Upamecano: "Werden darüber sprechen"

AS: „City beendet die Bayern-Saison“

ITALIEN:

La Repubblica: „Guardiola hat bereits einen Fuß ins Halbfinale gesetzt. Bayerns 0:3 ist nur schwer aufzuholen. Seit Jahresbeginn wackeln die Bayern und das haben sie auch gestern getan. Sané ist der einzige wirklich gefährliche Spieler unter den Bayern“.

Corriere della Sera: „City verblüfft Tuchels neue Bayern! Tuchel hat Guardiola diesmal keine Fallen legen können. Die 0:3-Niederlage ist ein Todesurteil für die Bayern“.

Tuttosport: „City verrückt: Drei bei Bayern, Guardiola sieht das Halbfinale! Keine gute Bilanz: Nach vier Spielen als Bayern-Coach muss Tuchel zwei Niederlagen einstecken: Kein geglückter Wechsel für die Bayern.“

Gazzetta dello Sport: „Manchester City überrollt Bayern mit der Kraft des Windes und des Regens. Manchester City siegt mit der Stärke seiner unglaublichen Sammlung von Champions. (...) Manchester City, das ist eine Fußball-Lektion: drei Ohrfeigen für Bayern! (...) Halbfinale in der Tasche für ein vernichtendes Manchester City, das Bayern München mit drei Toren platt macht und die Reise in die Allianz Arena sehr einfach, wenn nicht sogar zu einer Formalität macht.“

Corriere dello Sport: „City-Lawine gegen Bayern! Bayern München hält nur eine Stunde lang Manchester Citys Tempo Stand, danach werden die Münchner Schlag auf Schlag von den englischen Champions besiegt“.

FRANKREICH:

L‘Équipe: „Die beiden Torschützen Erling Haaland und Bernardo Silva waren das Bild eines souveränen Manchester Citys im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Bayern München.“

RMC Sport: „Der schlimme Fehler von Upamecano schenkt Bernardo Silva das zweite Tor. Upamecano war schuld an einem unverzeihbaren Ballverlust in den letzten 25 Metern vor seinem Tor.“

ÖSTERREICH:

Krone: „Manchester City nützt Bayerns Patzer gnadenlos. Manchester City hat sich im Kampf um den Aufstieg ins Halbfinale der Fußball-Champions-League eine Top-Ausgangsposition geschaffen. Englands Meister gewann den Viertelfinal-Hinspiel-Schlager gegen Bayern München vor eigenem Publikum hochverdient mit 3:0 und hat damit nächster Woche in Deutschland alle Trümpfe in der eigenen Hand.“

SCHWEIZ:

Blick: „Blaue Watschn für die Bayern! Resultatmäßig eine klare Sache im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Manchester City und Bayern München: 3:0. Einer der Spieler im Mittelpunkt: Yann Sommer. Im Positiven wie im Negativen.“