Home>Fußball>Champions League>

Bayern-Fans werden ausgeschlossen! UEFA greift nach erneutem Verstoß durch

Champions League>

Bayern-Fans werden ausgeschlossen! UEFA greift nach erneutem Verstoß durch

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Fan-Ausschluss! Bayern-Boss reagiert

Die Fans des FC Bayern werden für ein Spiel ausgeschlossen, weil sie gegen eine Bewährungsstrafe verstoßen haben. Bayern-Boss Jan-Christian Dreesen reagiert.
Alphonso Davies‘ Zukunft beim FC Bayern ist so ungewiss wie nie. Ist ein Transfer zu Real Madrid nicht mehr zu stoppen, oder hat der FCB noch Chancen?
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der FC Bayern muss bei seinem nächsten Auswärtsspiel im Europacup auf seine Anhänger verzichten. Die UEFA verurteilte den deutschen Rekordmeister am Donnerstag zu einem Fan-Ausschluss. Außerdem wurde gegen die Münchner auch noch eine Geldstrafe in Höhe von 50.750 Euro ausgesprochen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Grund für die Sanktion ist ein Verstoß der Bayern-Fans gegen eine Bewährungsstrafe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bayern-Boss reagiert

„Dies ist eine sehr harte Entscheidung. Wir hatten bereits im Dezember einen dringenden Appell an unsere Anhänger gerichtet und sie aufgefordert, jegliche weitere Pyro-Aktionen zu unterlassen“, erklärte Jan-Christian Dreesen, Vorstandsvorsitzender der Bayern, in einem offiziellen Statement.

Der Mannschaft fehle „damit eine wichtige Unterstützung und es trifft insbesondere die Fans hart, die sich immer korrekt verhalten. Wir haben die Entscheidungsgründe angefordert und prüfen die Möglichkeit eines Einspruchs“, sagte Dreesen weiter.

{ "placeholderType": "MREC" }

Beim Auswärtsspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Lazio Rom hatten die mitgereisten Anhänger Pyrotechnik auf den Rängen verbrannt - und das, obwohl der Klub nach ähnlichen Vergehen schon unter besonderer Beobachtung stand.

Lesen Sie auch

Bayern-Rückspiel gegen Lazio

Nun machte die UEFA den angedrohten Ausschluss wahr. Treffen würde es die Bayern also bei einem möglichen Auswärtsspiel im Viertelfinale der Königsklasse oder bei einem Vorrundenspiel in der kommenden Saison.

Nach dem Hinspiel liegt Bayern gegen Lazio mit 0:1 zurück, das Rückspiel steigt am 5. März.

Außerdem wurde verkündet, dass Dayot Upamecano nach seinem Platzverweis gegen Lazio für ein Spiel gesperrt wird.