Home>Fußball>Champions League>

FC Bayern in Rom in der Einzelkritik: Kane erschreckend schwach

Champions League>

FC Bayern in Rom in der Einzelkritik: Kane erschreckend schwach

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Einzelkritik: Zweimal Note 5,5

Der FC Bayern bleibt im Krisenmodus. Nach ordentlicher erster Halbzeit patzt Dayot Upamecano und leitet so die Niederlage bei Lazio Rom ein. Die Einzelkritik von SPORT1.
Harry Kane (M.) absolvierte in Rom ein schwaches Spiel
Harry Kane (M.) absolvierte in Rom ein schwaches Spiel
© IMAGO/Insidefoto
Stefan Kumberger
Stefan Kumberger
Der FC Bayern bleibt im Krisenmodus. Nach ordentlicher erster Halbzeit patzt Dayot Upamecano und leitet so die Niederlage bei Lazio Rom ein. Die Einzelkritik von SPORT1.

Vier Tage nach dem 0:3 in Leverkusen hat sich der FC Bayern die nächste Niederlage eingefangen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Elf von Cheftrainer Thomas Tuchel verlor das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinale bei Lazio Rom mit 0:1. Als Sündenbock der Gäste erwies sich Dayot Upamecano, der durch ein überhartes Einsteigen im eigenen Strafraum nicht nur einen Foulelfmeter heraufbeschwor, sondern sich auch noch die Rote Karte einhandelte. Auch Harry Kane hatte einen ganz schwachen Auftritt.

Die Einzelkritik der Bayern-Stars.

MANUEL NEUER: In der ersten Halbzeit fast ohne Beschäftigung. Versuchte immer wieder seine Vorderleute zur Ruhe zu mahnen. Vollbrachte kurz nach der Pause eine echte Heldentat gegen Isaksen. Beim Elfmetertreffer durch Immobile chancenlos. SPORT1-Note: 2

MINJAE KIM: Rückte immer als erster Innenverteidiger aus der Abwehrkette nach vorne. Wirkte manchmal etwas überhastet. Gewann in Halbzeit 2 mehr Übersicht. SPORT1-Note: 3,5

{ "placeholderType": "MREC" }

Grober Schnitzer von Upamecano

DAYOT UPAMECANO: Im Aufbauspiel deutlich besser als Kim unterwegs. Konnte ein paar Mal seinem Kollegen in der Not aushelfen. Trat im ersten Abschnitt konsequent und zweikampfstark auf, zu Beginn der zweiten Halbzeit dann aber mit einem groben Schnitzer, der fast zum Gegentor geführt hätte. Flog in der 67. Minute wegen groben Foulspiels vom Platz und verursachte den Elfmeter, der zum 1:0 für Lazio führte. SPORT1-NOTE: 5,5

Nach der Niederlage bei Lazio Rom gerät auch Bayerns Trainer Thomas Tuchel unter Druck. Sportdirektor Christoph Freund stellt sich den Fragen.
00:59
Jobgarantie für Thomas Tuchel? Sportdirektor Christoph Freund äußert sich

NOUSSAIR: MAZRAOUI: Engagierter Auftritt des Rechtsverteidigers, der diesmal auch wieder als Rechtsverteidiger ran durfte. Seine Offensivbemühungen aber ohne Ergebnis und nicht durchdacht. SPORT1-Note: 4

RAPHAEL GUERREIRO: Agierte nach hinten größtenteils seriös, war in offensiven Aktionen aber kaum beteiligt. Konzentrierte sich komplett aufs Verteidigen. SPORT1-Note: 3

Goretzka und Kimmich mit Licht und Schatten

LEON GORETZKA: Zeigte sich körperlich robust, aber mit vielen schlechten Abspielen. Ließ die Dynamik teilweise arg vermissen. Gerade als er besser ins Spiel gekommen war, wurde er für de Ligt ausgewechselt. Kein Wunder, Tuchel musste für den vom Platz geflogenen Upamecano Innenverteidiger-Nachschub liefern. SPORT1-Note: 4,5

{ "placeholderType": "MREC" }

JOSHUA KIMMICH: Gab nach zwei Minuten bereits den ersten Torschuss des Spiels ab und konnte immer wieder mit Bällen in die Spitze überzeugen. Bekam kurz vor der Pause einen Schlag aufs Sprunggelenk ab, startete vielleicht deswegen eher schwach in die zweite Halbzeit. SPORT1-Note: 3,5

THOMAS MÜLLER: Ließ gerade in der Anfangsphase so manchen Ball vom Fuß springen, gab aber stets den Lautsprecher und Führungsspieler. Tat sich auch in der Folge schwer. Lief viel, konnte aber keinen magischen Moment schaffen. SPORT1-Note: 4

Dayot Upamecano sah die Rote Karte
Dayot Upamecano sah die Rote Karte

JAMAL MUSIALA: Gewohnt quirlig, aber in der ersten Halbzeit lange Zeit ohne echte Wirkung. Zeigte dann aber in Minute 36 mit einem schönen Solo, dass mit ihm immer zu rechnen ist. Vergab fünf Minuten vor dem Pausenpfiff Bayerns bis dahin beste Chance. SPORT1-Note: 3,5

LEROY SANÉ: Erwischte einen schlechten Start ins Spiel. Versuchte viel, aber gelingen wollte ihm fast nichts. Auch sein guter Versuch per Freistoß in der 32. Minute sauste knapp am Tor der Römer vorbei. Ist in den letzten Wochen offenkundig die Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit abhandengekommen. SPORT1-Note: 4,5

Kane mit schweren Passfehlern

HARRY KANE: Vergab in der 7. Minute eine riesige Chance aus nur wenigen Metern. Wirkt insgesamt nicht mehr so spritzig wie noch viele Wochen zuvor. Auch ihm unterliefen immer wieder schwere Passfehler. Seine Präsenz ließ ebenfalls zu wünschen übrig. SPORT1-Note: 5,5

MATTHIJS DE LIGT: Kam ins Spiel, weil sich Upamecano die rote Karte abgeholt hatte. Fügte sich ohne Probleme neben Kim ein. SPORT1-Note: 3

{ "placeholderType": "MREC" }

MATHYS TEL: Kam in der 81. Minute für Sané in die Partie, konnte aber keine Wirkung entfalten. SPORT1-Note: ohne Bewertung

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Kam in der 81. Minute für Müller ins Spiel und konnte der Partie keine Wendung mehr geben. SPORT1-Note: ohne Bewertung