Home>Fußball>Champions League>

"Absolut grenzwertig": Alarmierende Worte von Bayern-Boss

Champions League>

"Absolut grenzwertig": Alarmierende Worte von Bayern-Boss

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Sané? „Absolut grenzwertig“

Bayern-Star Leroy Sané plagt sich mit einer Verletzung herum. Die Worte von Sportdirektor Christoph Freund klingen besorgniserregend.
Bayern-Boss Herbert Hainer spricht nach dem Weiterkommen in der Champions League gegen den FC Arsenal von einer "taktischen Meisterleistung". Der gelobte Thomas Tuchel will davon aber nichts wissen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Bayern-Star Leroy Sané plagt sich mit einer Verletzung herum. Die Worte von Sportdirektor Christoph Freund klingen besorgniserregend.

Das klingt aber gar nicht gut, was den Gesundheitszustand von Bayern-Star Leroy Sané betrifft - auch im Hinblick auf die Heim-EM im Sommer.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Es war absolut grenzwertig. Er hat jetzt nie trainieren können. Die medizinische Abteilung hat da wirklich alles unternommen. Der Leroy hat wirklich die Zähne zusammengebissen und eine super Leistung gebracht“, sagte Bayerns Sportdirektor Christoph Freund nach dem 1:0 gegen Arsenal bei Sky Austria.

Wenn du hier klickst, siehst du Spotify-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Spotify dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Österreicher führte weiter aus: „Er kann eigentlich seit einigen Wochen nicht mehr trainieren, ist dann aber bei so Spielen irgendwie wieder da.“

Tuchel: Sané-Verletzung nicht schnell auszukurieren

Zuletzt musste Sané über am vergangenen Wochenende beim Sieg gegen Köln pausieren, weil er nach dem Hinspiel gegen Arsenal laut Bayern-Trainer Thomas Tuchel „eine Reaktion“ gezeigt hatte. Es gehe bei Bayerns Mittelfeldspieler aktuell darum, „wie viel Schmerz er ertragen kann“.

{ "placeholderType": "MREC" }

Weiter glaubt Tuchel nicht, dass Sané die Verletzung noch in dieser Saison auskurieren könne. Er erwarte nach einer Belastung vielmehr „immer wieder eine Reaktion“. Das werde auch mit Blick auf die EM so sein.

Bayern-Trainer Tuchel: Sané extrem hart im Nehmen

Bereits im Februar hatte Bayerns scheidender Coach erklärt, dass Sané „seit ein paar Wochen bisschen ein Wellental hat, mit Schmerzen“, aber extrem hart im Nehmen sei.

Wenige Wochen später führte er weiter aus, dass die Münchner im Moment keine Möglichkeit hätten, „komplett zu warten, bis die Ampel vollständig auf Grün steht.“

Sane hatte beim Sieg im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen den FC Arsenal 89 Minuten gespielt, ehe Tuchel ihn aus taktischen Gründen vom Feld holte.