Anzeige
Home>Fußball>Confederations Cup>

FIFA Confederations Cup: Oliver Bierhoff und Joachim Löw zu Personal

Confederations Cup>

FIFA Confederations Cup: Oliver Bierhoff und Joachim Löw zu Personal

Anzeige
Anzeige

Löw: Ter Stegen bleibt im Tor

Löw: Ter Stegen bleibt im Tor

DFB-Teammanager Oliver Bierhoff und Bundestrainer Joachim Löw verraten ihre Personalpläne beim FIFA Confederations Cup. Die Torwartfrage ist geklärt.
FBL-CONFED-CUP-MATCH11-GER-CMR
FBL-CONFED-CUP-MATCH11-GER-CMR
© Getty Images

"Wir wollen Kontinuität im Tor haben. Wenn man zu viel wechselt, ist es auch nicht gut. Deshalb haben wir uns für Marc entschieden", sagte Bierhoff zur Torwartposition.

Bundestrainer Joachim Löw und Torwarttrainer Andreas Köpke haben sich für den Rest des Turnier für Marc-Andre ter Stegen als Stammtorhüter entschieden. Kevin Trapp bleibt damit voraussichtlich als einziger Spieler aus dem Kader für den FIFA Confederations Cup ohne Einsatz.

"Mit der Entscheidung für Ter Stegen haben wir eine Entscheidung für das Turnier getroffen", bekräftigte auch Joachim Löw nach dem 3:1-Sieg über Kamerun beim ZDF.

"Das hat aber keine Aussagekraft Richtung WM, es ist erst einmal eine Momentaufnahme", schränkte Bierhoff ein.

Im Vorfeld des Turniers hatte Löw allen 21 Akteuren Einsatzzeiten versprochen. "Jogi versucht immer, sein Wort zu halten. Diejenigen, die jetzt spielen, haben sich im Training aufgedrängt", erklärte Bierhoff.

Lesen Sie auch
Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß ruft live im STAHLWERK Doppelpass an und schaltet sich in die Diskussionen um die WM 2022 in Katar ein.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
vor 3 Std.
Andreas Rettig äußert seine Hoffnung für die Fußball-WM in Katar. Mario Basler berichtet von einem Vorfall aus seiner Zeit im Emirat.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
vor 4 Std.

Gegen Kamerun standen Kerem Demirbay und Marvin Plattenhardt erstmals in Russland im DFB-Team. Auch Amin Younes und Benjamin Henrichs durften in den Schlussminuten erstmals Turnierluft schnuppern.

"Die Spieler brauchen auch das Gefühl, dass sie nicht einfach nur dabei sind", erläuterte Löw. "Jeder sollte Spielpraxis sammeln."

Teammanager Bierhoff schlug in die gleiche Kerbe: "Es ist ständig Casting, wir werden auch bis zur WM casten. Insofern ist natürlich jeder Eindruck wichtig."