Anzeige

„Wenn das 80.000 machen, dann wird‘s eng“

„Wenn das 80.000 machen, dann wird‘s eng“

Trainer Marco Rose zeigt sich nach dem Erfolg seines BVB gegen Ingolstadt auf der Pressekonferenz zufrieden. Doch mit einem Vorfall hadert der BVB-Coach.
Borussia Dortmund hat im Pokal gegen den FC Ingolstadt Mühe, jubelt aber letztlich dank eines Doppelpacks von Joker Thorgan Hazard. Alle Tore und Highlights im Video.
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Klausmann

Zu Null gewonnen, keine Verletzten zu beklagen und mit Joker Thorgan Hazard den Matchwinner zur richtigen Zeit am richtigen Ort - es stimmte einiges beim Titelverteidiger. (Die Stimmen zum Spiel)

Marco Rose fordert Lösungen nach Flitzer-Vorfall

Mit einem Vorfall aber haderte der 45-Jährige nach dem Spiel.

Erneut hatte es nämlich ein Flitzer auf das Spielfeld geschafft. Ein Trend, dem Rose gerne Einhalt gebieten würde: „Wir sollten schauen, dass sich das jetzt nicht exponentiell verhält und jedes Spiel zwei, drei, vier Leute auf den Rasen rennen. Wenn das 80.000 machen, dann wird‘s eng.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

Erst vor knapp zwei Wochen, beim 3:1-Heimerfolg des BVB gegen Mainz 05 war es einem Fan gelungen, auf den Rasen zu gelangen und sich mit Stürmerstar Erling Haaland ablichten zu lassen.

„Wenn das jetzt jedes Wochenende passiert, dann haben wir eine Menge zu tun. Und die Ordner versuchen, ihren Job zu machen. Ich glaube schon, dass der eine Ordner dann auch gestürzt ist. Das sind natürlich Dinge, die es nicht zwingend braucht“, erklärte der Trainer des BVB.

Zwar zeigte der gebürtige Leipziger auch Verständnis für die Fans, auf diese Weise an ein Trikot gelangen zu wollen, appellierte aber an alle Beteiligten, eine Lösung zu finden, derartige Zwischenfälle in Zukunft zu verhindern.