Anzeige

Club-Diagnose zu verletztem Krauß

Club-Diagnose zu verletztem Krauß

Tom Krauß von Zweitligist 1. FC Nürnberg erleidet im DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV eine Kopfblessur. Nun gibt es ein Update zum Gesundheitszustand.
Der Hamburger SV setzt sich in einem dramatischen Elfmeterschießen gegen Nürnberg durch. Alle Tore und Highlights im Video.
SID
SID
von SID

Mittelfeldspieler Tom Krauß vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg hat am Dienstag im DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV eine Gehirnerschütterung erlitten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan des DFB-Pokals)

Das gab der Club am Mittwoch bekannt. Krauß durfte das Krankenhaus aber schon wieder verlassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

Im Zweitrundenspiel gegen den HSV (2:4 i.E.) war Krauß heftig mit Gegenspieler Miro Muheim zusammengeprallt und musste minutenlang auf dem Platz behandelt werden.

Nach dem Abtransport auf einer Trage wurden über Nacht und am Mittwoch im Klinikum Nürnberg Untersuchungen durchgeführt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

„Wir werden Tom in den kommenden Tagen genau beobachten und ihm die notwendige Zeit für die Erholung und Genesung geben. Danach wird entschieden, ab wann und in welcher Intensität er wieder ins Training einsteigen kann“, sagte Mannschaftsarzt Werner Krutsch.

„Mir geht es schon wieder ganz gut. Vor allem möchte ich mich für all die lieben Genesungswünsche bedanken. Das hat richtig gut getan und mich emotional berührt“, sagte der 20-Jährige.

Ein Einsatz am Freitag (18.30 Uhr) bei Darmstadt 98 ist ausgeschlossen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN