Diese DFB-Stars bekommen eine 5

Diese DFB-Stars bekommen eine 5

Deutschland duselt sich gegen Ungarn ins Achtelfinale der EM. Viele DFB-Stars bleiben blass, vor allem Joker Leon Goretzka verhindert ein Aus. Die SPORT1-Einzelkritik.
Leroy Sané (l.) konnte bei seinem ersten EM-Startelf-Einsatz nicht überzeugen
Leroy Sané (l.) konnte bei seinem ersten EM-Startelf-Einsatz nicht überzeugen
© Imago
Florian Plettenberg
Patrick Berger
von Patrick Berger, Florian Plettenberg
am 24. Juni

Deutschland rettet sich mit einem 2:2 gegen Ungarn ins Achtelfinale der EM. (Tabellen der EM)

Dabei macht das DFB-Team aber einmal mehr haarsträubende Fehler, viele Spieler enttäuschten. (Ergebnisse und Spielplan der EM)

Die SPORT1-Einzelkritik.

MANUEL NEUER: Sah beim 0:1 durch den Mainzer Adam Szalai (11.) nicht gut aus. An einem guten Tag hält der Welttorhüter den. Vor dem 1:2 hätte er energischer rauslaufen müssen. Ungewohnt auch seine Fehlpässe zum Gegner beim Abstoß – wie in der 38. Minute. SPORT1-Note: 4

ROBIN GOSENS (bis zur 82. Minute): Der neue Fanliebling enttäuschte an diesem Abend. Gosens hatte nur wenige Ballaktionen und sorgte kaum für Impulse. An seine Gala-Leistung aus dem Portugal-Spiel konnte er nicht im Ansatz anknüpfen. Schade! SPORT1-Note: 5

ANTONIO RÜDIGER: Legte sich zu Beginn einmal mit Torschütze Adam Szalai an. Das Feuer übertrug sich aber nicht auf seine Leistung. Der Chelsea-Star spielte viele Sicherheitspässe. Große Fehler machte er aber nicht. SPORT1-Note: 4

MATS HUMMELS: Hing beim 0:1 durch Adam Szalai (11.) entscheidend mit drin. Hummels unterschätzte die Flanke des Freiburgers Sallai. "Ein Stellungsfehler", wie MagentaTV-Experte Michael Ballack monierte. Steckte aber nicht auf und schaltete sich offensiv ein. Schade, dass sein Kopfball an den linken Pfosten klatschte (21.). Mit viel Wille und Wucht bereitete der BVB-Star allerdings per Kopf das 1:1 durch Havertz vor. SPORT1-Note: 4

MATTHIAS GINTER (bis 82.): Der Gladbacher war wieder enorm oft am Ball und in den Spielaufbau eingebunden. Köpft anfangs einige Flanken gut weg. Beim 0:1 durch Szalai (11.) war aber auch er mitschuldig. Da stimmte die Absprache mit Hummels einfach nicht. Vor dem 1:2 durch Schäfer (68.) war er zu passiv im Zweikampf. SPORT1-Note: 4,5

Kimmich und Kroos enttäuschen

JOSHUA KIMMICH: Auf der rechten Seite startete er aktiv ins Spiel und rieb sich im weiteren Verlauf zu oft an Gegenspieler Fiola auf, wodurch sein Spiel litt. Nach dem Pausenpfiff stellte ihn Löw ins Zentrum. Viele Impulse konnte er dem deutschen Spiel auch von dort nicht verleihen. Mit einem scharf getretenen Freistoß leitete er immerhin das 1:1 durch Havertz (66.) ein. SPORT1-Note: 4

TONI KROOS: Im Zentrum enttäuschte der Star von Real Madrid diesmal. Zwar forderte er immer wieder viele Bälle und verteilte sie gut. Zwingendes war aber nicht dabei. Vor dem 0:1 war er zu behäbig gegen Flankengeber Sallai. Hatte seine beste Szene nach einer feinen Einzelleistung. Sein Torschuss nach einem Doppelpass ging nur knapp am Tor vorbei (81.). SPORT1-Note: 4

Mit dem späten Treffer gegen Ungarn rettet Leon Goretzka Deutschlands Weiterkommen. Der Bayern-Star hebt aber mahnend den Finger.
02:02
Goretzka angefressen: "Das darf niemals passieren"

Schwächster EM-Auftritt von Gündogan

ILKAY GÜNDOGAN (bis 58.): Es bleibt dabei: Der City-Star findet einfach nicht ins Turnier rein. Das war definitiv sein schwächster EM-Auftritt. Gündogan hatte viele Ballverluste in seinem Spiel und konnte kaum für Offensivgefahr sorgen. Musste nach einem unnötigen Ballverlust Kleinheisler foulen und sah dafür Gelb (29.). SPORT1-Note: 5

LEROY SANÉ: Überraschend stand er erstmals bei diesem Turnier in der Startelf. Sané haute sich in viele Zweikämpfe und ackerte auch gut mit nach hinten. Vorne fehlte aber auch ihm die Durchschlagskraft. Eine nennenswerte Torchance hatte er nicht. Erntete nach einem misslungenen Eckball Pfiffe von den eigenen Fans (60.) und vertändelte die Konterchance zum möglichen 3:2 (90.).  SPORT1-Note: 5

SERGE GNABRY (bis 67.): Kein gutes Spiel! In der Offensive hatte Gnabry kaum Aktionen. Zwar versuchte er es oft mit Dribblings, blieb jedoch meistens hängen. Löw nahm ihn daher folgerichtig für Müller vom Platz. SPORT1-Note: 5

KAI HAVERTZ: Konnte nicht an seinen Top-Auftritt gegen Portugal anknüpfen. Der Chelsea-Held hatte kaum Offensivaktionen und blieb bis zu seiner Auswechslung total blass. Immerhin: Das wichtige 1:1 erzwang er per Kopf. SPORT1-Note: 4

Entdecke die Welt der SPORT1-Podcasts auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Goretzka der Retter

LEON GORETZKA (ab 58. Minute): Rettete uns vor dem Ausscheiden! Saß anfangs nur auf der Bank, kam dann endlich für Gündogan – und traf mit viel Entschlossenheit per Flachschuss zum wichtigen 2:2 (84.). Jubelte anschließend vor der ungarischen Kurve, indem er ein Herz formte als Zeichen für Toleranz, Respekt und Weltoffenheit. Tolle Botschaft! SPORT1-Note: 1,5

THOMAS MÜLLER (ab 67.): Kam trotz seiner Kapselverletzung im rechten Knie doch nochmal notgedrungen ins Spiel. Der Bayern-Star nahm sich aber zurück, holte aber noch zwei wichtige Eckbälle raus (90.). SPORT1-Note: 3,5

TIMO WERNER (ab 67.): Sollte in der Schlussphase die deutsche Offensive beleben, hatte aber kaum nennenswerte Aktionen. Immerhin: Nach seinem abgeblockten Schussversuch im Sechzehner traf Goretzka mit dem Abpraller zum erlösenden 2:2. SPORT1-Note: 3,5

JAMAL MUSIALA (ab 82.): In seinem ersten Turniereinsatz direkt ein belebendes Element. Super, wie er vor dem 2:2 durch Goretzka nach einem Dribbling die Übersicht behielt und den Ball in den Rückraum spielte. Für solche Momente hat ihn Löw nominiert. Bekam nach dem Spiel ein Extra-Lob vom Bundestrainer. Wurde für eine Note aber zu spät eingewechselt.

KEVIN VOLLAND (ab 82.): Löw schickte den Monaco-Stürmer in der Schlussphase aufs Feld. Goretzka riss er beim Jubeln vor Freude um. Kam für eine Bewertung ebenfalls zu spät.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: