Babbel kritisiert Sané deutlich

Babbel kritisiert Sané deutlich

Leroy Sané hatte sich für die EM so viel vorgenommen. Doch bislang enttäuscht der Bayern-Star. Markus Babbel sieht bei SPORT1 beim Flügelspieler keine Steigerung.
Nach der bescheidenen deutschen Leistung gegen Ungarn steht Leroy Sané in der Kritik. SPORT1-Reporter Jochen Stutzky zieht einen Vergleich zu Mesut Özil.
"Entwickelt sich zum Özil light": Muss Löw auf Sané verzichten?
02:22
Lisa Obst
von SPORT1
am 24. Juni

Leroy Sané habe den deutschen Konter in der Nachspielzeit der EM-Partie gegen Ungarn (2:2) "scheiße" zu Ende gespielt, urteilte Sandro Wagner im ZDF.

"Der Typ verfolgt uns, das ist unser Running Gag", fand auch Mehmet Scholl in der Bild heftige Worte: Nach der durchwachsenen Vorrunde der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021 hagelt es Kritik am Bayern-Star.

Der Linksfuß, der sich vor dem Turnier vorgenommen hatte, eine tragende Rolle im Team von Bundestrainer Joachim Löw zu spielen, läuft bislang den eigenen Erwartungen und denen von Fans und Experten hinterher.

Schwache Leistung von Sané gegen Ungarn

Gegen Ungarn durfte er erstmals von Beginn an ran, blieb jedoch im Offensivspiel blass, leistete sich sogar mehrere unglückliche Szenen und kassierte die SPORT1-Note 5.

Auch Markus Babbel lässt kein gutes Haar an den Leistungen des umstrittenen Dribbelkünstlers.

"Bei Sané wundere ich mich ehrlich gesagt, dass sich noch so viele Fans über seine Leistungen ärgern. Die EM ist ein Spiegelbild seiner Saison und ich sehe da einfach keinen Fortschritt", sagte der Europameister von 1996 bei SPORT1.

Babbel kritisiert Sané hart

Babbel ergänzte: "Wenn hervorgehoben werden muss, dass ein Spieler zumindest bemüht war, tu ich mich schwer, dass er 50 Millionen gekostet hat. Kein Spieler, der so wenig Leistung auf den Platz bekommt, hat so viele Chancen bekommen wie er. Das letzte wirklich herausragende Spiel hat er wahrscheinlich noch für Manchester City gemacht."

Auch das Argument, dass er aus einer schweren Verletzung kommt, zähle irgendwann nicht mehr, so der Ex-Profi. Babbel sieht bei Sané "einfach keine Steigerung", "man hat eher das Gefühl, es wird immer schlimmer."

Ebenso wie Wagner missfiel ihm die Szene in der 94. Minute gegen Ungarn, als Sané einen Konter in deutscher Überzahl vermasselte. (Alles Wichtige zur Fußball-EM 2021)

"Da fehlt mir die Fantasie"

"Wie er den Querpass kurz vor Schluss mit gefühlt 480 km/h Richtung Eckfahne jagt, das ist schon echt bitter. Wenn ein Kreisliga-Spieler den so spielt, bekommt er auch einen Anschiss", erklärte Babbel.

Der 48-Jährige hält aber auch fest: "Natürlich kann er aufgrund seiner Qualitäten, die er ja schon hat, der Mannschaft mal helfen, wenn er reinkommt, aber dass der Knoten platzt und er ein Spiel ganz alleine entscheidet, da fehlt mir gerade leider jede Fantasie."

Im Achtelfinale gegen England am Dienstag wird Sané vermutlich wieder auf der Bank Platz nehmen müssen, da auch Löw seine Leistung nicht gerade gelobt hat.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: