Anzeige

DFB wechselt Fluggesellschaft

DFB wechselt Fluggesellschaft

Die deutsche Nationalmannschaft wechselt nach den Horror-Erlebnissen von Island die Fluggesellschaft. Nach Nordmazedonien fliegt eine österreichische Gesellschaft.
Im September reiste Reus angeschlagen vorzeitig vom DFB-Team ab - das kritisierte Hasan Salihamidzic. Nun reagiert Bundestrainer Hansi Flick auf die Kritik des Bayern-Sportvorstandes.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Wechsel für die deutsche Nationalmannschaft: Nach den Horror-Erlebnissen von Island hat der DFB einer anderen Fluggesellschaft den Zuschlag für den Flug nach Nordmazedonien gegeben. Einen entsprechenden Bericht kann SPORT1 bestätigen.

War das DFB-Team Anfang September noch mit der litauischen Airline KlasJet geflogen, soll am Sonntag die österreichische Gesellschaft Austrian Airlines bereitstehen, um die Nationalmannschaft von Hamburg nach Skopje zu bringen. (Alle News zur WM-Qualifikation)

Australian Airlines gehört seit 2009 zur Lufthansa-Gruppe, konnte sich in diesem Fall gegen andere Anbieter durchsetzen.

Am 9. September hatte die Nationalmannschaft nach einem 4:0-Sieg in Island die Rückreise nach Frankfurt angetreten, als das Flugzeug wegen Problemen mit dem Notstromaggregat eine Zwischenlandung im schottischen Edinburgh machen musste.

Durch die Zwischenlandung kam es zu einer Verspätung von neun Stunden, das DFB-Team reiste mit einem Ersatzflugzeug nach Frankfurt weiter, erreichte die Stadt am Main erst um 14.46 Uhr. Begonnen hatte die Reise bereits um 01.00 Uhr nachts.