Home>Fußball>DFB-Team>

"Darf ich das nicht?" SPORT1-Experte Basler mischt sich in Nagelsmann-Debatte ein

DFB-Team>

"Darf ich das nicht?" SPORT1-Experte Basler mischt sich in Nagelsmann-Debatte ein

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Basler reagiert auf Nagelsmann-Kritik

SPORT1-Experte Mario Basler meldet sich in der Debatte um Bundestrainer Julian Nagelsmann zu Wort - und zieht einen kuriosen Vergleich.
Experte Dietmar Hamann kritisiert Bundestrainer Julian Nagelsmann für Pärchenauftritt beim DFB-Pokal.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

SPORT1-Experte Mario Basler hat sich in die Debatte um Bundestrainer Julian Nagelsmann und dessen Freundin Lena Wurzenberger eingemischt. Diese hatten das Pokalspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund am Mittwoch gemeinsam besucht - und anschließend scharfe Kritik erfahren.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich bin Samstag auch mit meiner Freundin im Stadion als Co-Kommentator bei SPORT1 ... Osnabrück - St. Pauli ... Darf ich das nicht? Warum?“, schrieb Basler gewohnt provokant unter einen SPORT1-Beitrag auf Instagram.

Zum Verständnis: Ex-Bayern-Profi Dietmar Hamann hatte am Donnerstag heftig gegen Bundestrainer Nagelsmann ausgeteilt - und dem 36-Jährigen einen „Familienausflug“ unterstellt.

Völler nimmt Nagelsmann in Schutz

„Als ich das gesehen habe, dachte ich mir: Das darf nicht wahr sein. Der Nationalmannschaft steht das Wasser bis zum Hals und der Bundestrainer macht einen Familienausflug nach Stuttgart, nach dem Motto: Es wird schon gutgehen“, sagte Hamann am Donnerstag auf Bild-Nachfrage. Für ihn sei „das unprofessionell, unverständlich und an Ignoranz schwer zu überbieten“.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im Gegensatz zu Hamann begegnete Rekordnationalspieler Lothar Matthäus Nagelsmanns Stadion-Besuch mit deutlich mehr Nachsicht. Auch DFB-Sportdirektor Rudi Völler nahm Nagelsmann in Schutz.

Basler als SPORT1-Experte beim Zweitliga-Topspiel

„Wenn es wirklich das ist, was die Fußballwelt erschüttert, dann sieht es doch gar nicht so schlecht aus für uns“, erklärte 63-Jährige bei der Bild. Der DFB wies außerdem darauf hin, dass es kein Novum sei, dass ein Bundestrainer mit seiner Partnerin auf der Tribüne ein Spiel verfolgt.

Basler wird das Zweitliga-Topspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC St. Pauli (LIVE ab 19.30 Uhr im TV und Stream bei SPORT1) am Samstag als Experte und Co-Kommentator begleiten.