Home>Fußball>DFB-Team>

DFB: Ignoranz-Vorwurf! Das sagt Völler zum Nagelsmann-Zoff

DFB-Team>

DFB: Ignoranz-Vorwurf! Das sagt Völler zum Nagelsmann-Zoff

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nagelsmann-Zoff! Das sagt Völler

Experte Dietmar Hamann knöpft sich erneut Bundestrainer Julian Nagelsmann vor. Grund ist ein gemeinsamer Besuch des 36-Jährigen mit seiner Freundin Lena beim Pokal-Spiel in Stuttgart.
Experte Dietmar Hamann knöpft sich erneut Bundestrainer Julian Nagelsmann vor. Grund ist ein gemeinsamer Besuch des 36-Jährigen mit seiner Freundin Lena beim Pokal-Spiel in Stuttgart.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Riesen-Ärger über Julian Nagelsmann und seine Freundin Lena Wurzenberger, die den Bundestrainer zum Pokal-Spiel in Stuttgart begleitet hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Experte Dietmar Hamann hatte zu diesem Anlass erneut scharf gegen Nagelsmann geschossen. „Als ich das gesehen habe, dachte ich mir: Das darf nicht wahr sein. Der Nationalmannschaft steht das Wasser bis zum Hals und der Bundestrainer macht einen Familienausflug nach Stuttgart, nach dem Motto: Es wird schon gutgehen“, erklärte Hamann auf Bild-Nachfrage.

Hamann watscht Nagelsmann ab - Völler kontert

Für ihn sei „das unprofessionell, unverständlich und an Ignoranz schwer zu überbieten“, sagte der frühere Bayern-Profi weiter.

Sportdirektor Rudi Völler konterte die Attacke auf den Bundestrainer und meinte: „Wenn es wirklich das ist, was die Fußballwelt erschüttert, dann sieht es doch gar nicht so schlecht aus für uns.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Der DFB wies außerdem darauf hin, dass es kein Novum sei, dass ein Bundestrainer mit seiner Partnerin auf der Tribüne ein Spiel verfolgt.

Nagelsmann neben Freundin Wurzenberger auf der Tribüne

Nagelsmann hatte den 2:0-Erfolg des VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund von der Tribüne aus verfolgt. An seiner Seite: Freundin Lena.

Die beiden sind seit Nagelsmanns Bayern-Zeit offiziell ein Paar, die frühere Bild-Reporterin hatte den 36-Jährige bereits damals zu seinen Spielen begleitet.

Matthäus nachsichtig

Im Gegensatz zu Hamann begegnete Rekordnationalspieler Lothar Matthäus Nagelsmanns Stadion-Besuch mit deutlich mehr Nachsicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Das muss man jedem selbst überlassen. Julian schaut ein Spiel mit seiner Freundin an - ich sehe nichts Kritisches daran“, sagte der 62-Jährige bei Bild.

Es ist nicht das erste Mal, dass Hamann gegen Nagelsmann austeilt. Schon nach den verlorenen Testspielen gegen die Türkei (2:3) und Österreich (0:2) hatte er schwere Kritik am Bundestrainer geübt.

„Egal, was er macht, es funktioniert nichts. Er weiß jetzt genauso viel, wenn nicht sogar weniger, als vor den vier Spielen“, sagte Hamann damals.