Home>Fußball>DFB-Team>

U17-WM-Finale: Weltmeister! Deutscher Keeper Held in Elfer-Drama gegen Frankreich

DFB-Team>

U17-WM-Finale: Weltmeister! Deutscher Keeper Held in Elfer-Drama gegen Frankreich

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

WM-Titel! U17 jubelt nach Elfer-Drama

Die deutschen U17-Junioren sind Weltmeister! Die Jungs von Christian Wück bezwingen Frankreich trotz Unterzahl im Elfmeterschießen. Almugera Kabar sorgt mit dem entscheidenden Elfmeter für das deutsche Weltmeister-Glück.
Der sportliche Leiter Nationalmannschaften "Joti" Chatzialexiou mit großen Lob für die U17-Weltmeister, die im Finale Frankreich bezwungen haben.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Die Deutsche U17-Nationalmannschaft hat sich nach der siegreichen EM im Sommer nun auch den Weltmeistertitel gesichert. Das Team von Christian Wück bezwang die Franzosen nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit mit 4:3 im Elfmeterschießen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wie sind Europa- und Weltmeister. Ich habe den Jungs gesagt, sie machen sich heute unsterblich. Mir fehlen die Worte, es ist ein unglaubliches Glücksgefühl“, beschrieb“ Wück bei Sky seine Glücksgefühle. „Mit solchen Widerständen zu kämpfen, ist unglaublich“, lobte er seine Jungs. „Es war purer Kampf. Als Team haben wir es perfekt gemacht“, pflichtete ihm Kapitän Noah Darvich bei.

Frankreich egalisiert deutsche 2:0-Führung: Kabar verwandelt entscheidenden Elfmeter

In einem packenden Finale erwischte Deutschland den besseren Start und ging durch einen verwandelten Elfmeter von Paris Brunner in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Noah Darvich dann sogar auf 2:0 erhöhen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Glücksgefühl wurde jedoch nur zwei Minuten später durch den Anschlusstreffer von Saimon Bouabré getrübt. Von da an begann die Drangphase der Bleus, die nach der gelb-roten Karte gegen Winners Osawe in Überzahl agieren konnten. Das deutsche Abwehr-Bollwerk hielt lange, aber nicht lange genug. Ein später Ausgleichstreffer von Mathis Amougou sorgte für den finalen Showdown per Elfmeterschießen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Eric da Silva Moreira verschoss als erster deutsche Schütze, jedoch brachten die Paraden von Konstantin Heide das DFB-Team wieder in Front. Zunächst verpasste Paris Brunner die Chance, den Titel klar zu machen, jedoch konnte Almugera Kabar den zweiten Matchball verwandeln.

A-Nationalspieler reagieren auf den U-17-Erfolg

Nach dem furiosen Triumpf meldeten sich gemäß SID-Informationen auch einige A-Nationalspieler zu Wort und fanden lobende Worte für die kommende Generation.

„Riesiges Kompliment an die Jungs, super gekämpft und jetzt U17 Weltmeister!! Viel Spaß beim Feiern und Grüße nach Indonesien“, freute sich Ilkay Gündogan mit den frischgekürten Weltmeistern.

„Sensationelle Leistung, Jungs! Gratulation zum WM-Sieg! Viel Spaß beim Feiern“, meldete sich auch Thomas Müller zu Wort.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zudem brachte Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger seine Freude zum Ausdruck. „Jawoll, da ist das Ding. Letzten Schritt gegangen. Wahnsinns-Finale! Glückwunsch“, freute sich der Weltmeister von 2014.

SPORT1 hat den LIVETICKER zum Nachlesen!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 6:5 +++

Kabar trifft und macht Deutschland zum U17-Weltmeister! Was für ein Erfolg!!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 5:5 +++

Heide! Der DFB-Keeper pariert den Elfmeter von Gomis!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 5:5 +++

Brunner hat den WM-Titel auf dem Fuß und entscheidet sich für die rechte Ecke. Der französische Keeper hat das geahnt und pariert! Das gibt´s doch nicht!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 5:5 +++

Tincres muss treffen - und trifft. Gleich kann Brunner Deutschland zum WM-Titel schießen.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 5:4+++

Deutschland führt erstmals in diesem Elfmeterschießen, weil Harchaoui souverän trifft.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 4:4 +++

Heide pariert gegen Meupiyou! Leichter Vorteil für Deutschland!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 4:4 +++

Alles wieder ausgeglichen. Moerstedt verlädt den französischen Keeper.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 3:4 +++

Sangui verlädt Heide, trifft aber die Oberkante der Latte. Fehlschuss! Deutschland kann gleich ausgleichen.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 3:4 +++

Wichtig! Ramsack verlädt Argney und verkürzt.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 2:4 +++

Bouneb bleibt cool und schießt platziert ins rechte Eck. Heide hatte auf die Mitte spekuliert.

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 2:3 +++

Da Silva Moreira tritt für Deutschland an. Sein halbhoher Schuss wird von Argney pariert. Bitter!

+++ Elfmeterschießen, Deutschland - Frankreich: 2:3 +++

Sanda macht den Anfang und trifft für Frankreich. Schade, Heide war noch dran.

+++Vor Elfmeterschießen: Heide im Fokus+++

Deutschland hat vielleicht den kleinen moralischen Vorteil durch das siegreiche Elfmeterschießen gegen Argentinien. Dort konnte sich insbesondere Torhüter Konstantin Heide mit zwei Paraden glänzen. Jetzt heißt es cool bleiben!

+++90. Minute+11: Es geht ins Elfmeterschießen+++

Die Abwehrschlacht der DFB-Junioren ist vorbei. Das WM-Finale zwischen Deutschland und Frankreich geht ins Elfmeterschießen.

+++90. Minute+8: Frankreich will die Entscheidung+++

Frankreich wirft alles nach vorne. Der eingewechselte Diallo wird im Strafraum von Gomis gefunden, jedoch wird sein Abschluss acht Meter vor dem Tor von Jeltsch geblockt.

+++90. Minute+5: Noch fünf Minuten bis zum Elfmeterschießen+++

Das Elfmeterschießen naht. Frankreich möchte vorzeitig alles klar machen, jedoch scheitert ein versuchter tödlicher Pass von Gomis, weil David Odogu noch mit dem langen Bein an den Ball kommt.

+++90. Minute+2: Brunner und Moerstedt verpassen 3:2+++

Da war die große Konter-Chance für Deutschland! Zunächst setzt sich Brunner im Strafraum mit viel Körpereinsatz durch, scheitert aus spitzem Winkel jedoch an Argney. Der Ball prallt in den Rückraum zu Moerstedt, dessen Schuss jedoch abgefälscht wird.

+++90. Minute: Zehn Minuten Nachspielzeit+++

Zehn Minuten trennen die beiden Teams vor dem Elfmeterschießen+++

+++ 89. Minute: Deutschland wackelt+++

Jetzt gilt es, die letzten Minuten zu überstehen. Nach Ablauf der regulären Spielzeit ginge es bei 2:2 direkt mit dem Elfmeterschießen weiter. Frankreich wechselt nochmal offensiv, wohingegen Wück die deutsche Defensive stärkt.

+++86. Minute: Frankreich trifft zum Ausgleich+++

Frankreich verpasst den DFB-Junioren einen ganz bitteren Messerstich. Nach einer Kombination über die rechte Seite zieht Gomis an die Grundlinie und spielt den Ball punktgenau in den Strafraum. Fünf Meter vor dem Tor steht Gomis frei und markiert den Ausgleich

+++84. Minute: Doppel-Chance für Frankreich+++

Odugo blockt einen Vollspann-Schuss von Lambourde per Kopf, jedoch bleibt Frankreich am Drücker. Der nächste Abschluss segelt knapp am Tor vorbei.

+++83. Minute: Deutschland vergibt Konter-Chance+++

Deutschland kontert über Brunner, der 14 Meter vor dem Tor schießen kann, jedoch nochmal auf Moerstedt durchstecken möchte. Der Angreifer kommt jedoch nicht ganz an den Ball, weil er im Duell gegen Keeper Argney nicht voll durchzieht. Schade, da war mehr möglich.

+++80. Minute: Dezimierte DFB-Junioren kämpfen+++

Alle Deutschen verteidigen in der eigenen Hälfte. Zwar bemüht man sich, Konter zu fahren, jedoch scheitern die Versuche im Ansatz. Die verbliebenen zehn Mann geben allerdings 120 Prozent und halten bislang in Unterzahl den Laden dicht.

+++77. Minute: DFB-Junioren verteidigen mit Mann und Maus+++

Die DFB-Junioren verzeichnen kaum noch Entlastung. Jetzt heißt es, den knappen Vorsprung über die Bühne zu bringen. Heide ist nach einer Ecke wieder mit den Fäusten zur Stelle und kann damit den nächsten Eckball entschärfen.

+++ 74. Minute: Deutschland wehrt sich mit frischen Kräften+++

Deutschland steht weiterhin unter Druck. Mit Ramsak und Kabar sind inzwischen zwei frische Kräfte auf dem Platz, wohingegen Yalcinkaya und Darvich das Feld verlassen haben. Inzwischen brennt es aber regelmäßig im Strafraum.

+++69. Minute: Platzverweis für Osawe - Deutschland in Unterzahl+++

Ist das bitter! Osawe kommt mit seiner Grätsche zu spät und holt seinen französischen Gegenspieler von den Beinen. Nachdem er in Halbzeit eins die einzige gelbe Karte der Partie erhalten hat, fliegt er nun mit Gelb-Rot vom Platz. Die Entscheidung ist vertretbar.

+++64. Minute: Frankreich weiter am Drücker+++

Nach einem Foulspiel bleibt Bouabré verletzt auf dem Boden liegen und muss behandelt werden. Für den Torschützen zum 1:2 kann es aber weitergehen. Der anschließende Freistoß segelt in den Sechzehner, wird von Heide aber weggefaustet.

+++61. Minute: Nächster Frankreich-Abschluss+++

Deutschland braucht mehr Entlastung. Mit einem Abschluss aus gut 20 Metern sorgt Amougou für die nächste gefährliche Aktion. Der Versuch ist jedoch ein wenig zu hoch.

+++59. Minute: Deutschland unter Druck+++

Deutschland muss sich gegen die deutlich stärkeren Franzosen zu Wehr setzen. Zwar konnten die DFB-Junioren die Partie wieder ein wenig beruhigen, jedoch spielt sich das Geschehen zunehmend in der deutschen Hälfte ab.

+++55. Minute: Heide zur Stelle+++

Frankreich drückt auf den Ausgleich. Nach einer Ecke kommt Titi per Kopf an den Ball und zwingt Heide mit seinem Kopfball zu einer starken Parade.

+++53. Minute: Frankreich verkürzt auf 1:2+++

Frankreich ist zurück im Spiel. Nach einem Steilpass über die linke Seite kommt Bouabré an den Ball und zieht im Strafraum von der linken Seite nach innen. Mit einem gut platzierten Flachschuss ins lange Eck lässt er Heide im Tor keine Chance.

+++51. Minute: Tooor: 2:0 für Deutschland durch Noah Darvich!!+++

Deutschland führt mit 2:0. Moerstedt zündet auf der rechten Seite den Turbo und spielt den Ball scharf nach innen. Im Zentrum kommt Brunner nicht an das Leder, jedoch steht Darvich goldrichtig und markiert aus spitzem Winkel das 2:0.

+++50. Minute+++: Frankreich mit Abschluss-Chancen+++

Frankreich kommt gleich dreimal in einer Angriffs-Sequenz zum Abschluss. Alle drei Versuche scheitern jedoch, weil der erste Kunstschuss-Versuch misslingt, der zweite Abschluss einen eigenen Mann trifft und der dritte Schuss deutlich daneben geht. Trotzdem ist Deutschland jetzt gewarnt.

+++49. Minute: Frankreich startet aktiver+++

Frankreich scheint sich einiges vorgenommen zu haben und geht aktiver und risikofreudiger in die 2. Halbzeit. Dies führt in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel aber auch zu mehr Fehlpässen vonseiten der Bleus.

+++Anpfiff 2. Halbzeit+++

Weiter geht´s! Das deutsche Team bleibt unverändert. Auf französischer Seite ist Nhoa Sangui für Aymen Sadi neu mit dabei.

+++Halbzeit: Deutschland verdient in Führung+++

Der erste Abschnitt ist absolviert! Das deutsche Team führt verdient durch einen verwandelten Elfmeter von Paris Brunner. Die DFB-Junioren fanden von Beginn an besser in die Partie und spielten schnell und schnörkellos. Nachdem ein früher Treffer von Brunner wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde, erhielten die Deutschen nach knapp einer halben Stunde durch ein Foul an Yalcinkaya einen Elfmeter. Brunner blieb cool und schickte Keeper Argney in die falsche Ecke. Das Team von Christian Wück blieb am Drücker, konnte die Führung aber nicht weiter ausbauen. Trotzdem läuft bislang alles genau nach Plan.

+++45. Minute+6: Gelbe Karte für Osawe+++

Die erste Verwarnung in diesem Finale geht an das deutsche Team. Mittelfeldspieler Winners Osawe wird verwarnt, nachdem er mit einer Grätsche den Fuß seines Gegenspielers getroffen hat.

+++45. Minute+4: Deutschland kontert gefährlich+++

Das DFB-Team kontert über die linke Seite, wo Brunner viel Platz vorfindet und mit einem Schlenker in den Strafraum ziehen kann. Sein Abschluss aufs lange Eck ist jedoch ein wenig zu soft. Argney kann parieren!

+++45. Minute+2: Kein Elfmeter+++

Nach ausführlichen Video-Check entscheidet sich der Schiedsrichter gegen den möglichen Elfmeter. Das ist im Grunde auch die richtige Entscheidung.

+++45. Minute+1: Brenzlige Szene im Frankreich-Strafraum+++

Nach einem Steilpass auf Moerstedt, versucht der Hoffenheim-Youngster Keeper Paul Argney zu umkurven. Dabei muss man Moerstedt vorwerfen, etwas früh abgehoben zu sein. Die Szene wird aber gecheckt.

+++45. Minute: Üppige Nachspielzeit+++

Die Anzeigetafel des Assistenten ist oben. Es gibt acht Minuten obendrauf.

+++42. Minute: Heide in Aktion+++

Frankreich kann sich ein wenig vorne festsetzen und einen Eckball herausholen. Dieser wird von Heide zunächst weggefaustet, jedoch bleibt Frankreich am Drücker, weswegen der Keeper nach einem Kopfball eines Franzosen erneut parieren muss. Gekonnt lenkt er jedoch den Ball über die Latte.

+++39. Minute: Schuss-Chance von Moerstedt+++

Max Moerstedt versucht es aus 20 Metern mit einem halbhohen Schuss auf das Frankreich-Tor. Keeper Paul Argney ist jedoch zur Stelle und pflückt den Schuss aufs rechte Eck souverän.

+++35. Minute: Darvich zurückgepfiffen+++

Darvich wird in einer aussichtsreichen Situation zurückgepfiffen, weil ein Foulspiel von Brunner im Vorfeld geahndet worden ist. Die Entscheidung ist vertretbar.

+++32. Minute: Frankreich noch ohne Reaktion+++

Die Führung für Deutschland ist definitiv verdient. Eine schnelle Antwort der Franzosen ist nach dem Elfmeter-Treffer bislang ausgefallen. Die DFB-Junioren sind weiterhin aktiver.

+++29. Minute: Brunner trifft: 1:0 für Deutschland+++

Tooooor für Deutschland. Paris Brunner muss lange auf die Ausführung warten, bleibt aber wie gewohnt cool. Mit einem Flachschuss ins linke Eck schickt er Keeper Argney in die falsche Ecke. Klassisch verladen! 1:0 für Deutschland!

+++27. Minute: Elfmeter!+++

Es gibt den Elfmeter für Deutschland!!

+++24. Minute: Elfmeter-Check+++

Das deutsche Team kombiniert sich in den französischen Strafraum, wo Yalcinkaya von Sadi an der Wade getroffen wird. Der Schiedsrichter sieht sich die Szene in der Review an. Es wird auch ein mögliches Abseits gecheckt. Die Szene ist knifflig, jedoch entstand eine neue Spielsituation, als der Ball zu Yalcinkaya kam. Ein Foul war es auf alle Fälle!

+++22. Minute: Heide verhindert 0:1+++

Der erste französische Abschluss sorgt gleich mal für Gefahr. Bouabré zieht von der linken Seite in die Mitte und kann aus elf Metern, halblinker Position, abziehen. Sein Schlenzer auf das lange Eck, wird jedoch ganz stark von Heide pariert.

+++18. Minute: Beide Teams auf Augenhöhe+++

Inzwischen sehen wir ein typisches Finale, in dem beide Teams auf Augenhöhe agieren und nicht alles riskieren. Das deutsche Team macht noch immer den minimal wacheren und zielstrebigeren Eindruck, jedoch hat sich die französische Abwehr stabilisiert.

+++13. Minute: Frankreich wird stärker+++

Nach der frühen Drangphase der deutschen Mannschaft, finden sich die Bleus ein wenig besser zurecht. Inzwischen neutralisieren sich beide Teams. Darvich konnte soeben allerdings mit einem Distanzschuss für einen Hauch von Gefahr sorgen.

+++9. Minute: Chaos im französischen Strafraum+++

Deutschland wird nach einem Eckball gefährlich! Die Franzosen bekommen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und auch Keeper Argney wackelt in der Strafraumbeherrschung. Letztlich erhält Moerstedt die Chance aus sechs Metern, zielt jedoch deutlich zu hoch.

+++7. Minute: Deutschland besser in der Partie++

Deutschland ist in dieser frühen Phase deutlich besser in der Partie. Die DFB-Jungs strahlen Sicherheit aus und verzeichnen gute Ballgewinne. Zudem ist zu erkennen, dass das Team schnell den Weg in Richtung Frankreich-Tor sucht.

+++4. Minute: Abseits: Deutschland jubelt nur kurz+++

Nach einer Flanke aus dem Halbfeld verlängert Moerstedt den Ball per Kopf und findet Brunner, der den Ball über die Linie drückt. Sowohl Moerstedt als auch Brunner standen im Abseits weshalb die Fahne oben ist. Der Treffer zählt zu Recht nicht.

+++2. Minute: Erste Ecke für Deutschland+++

Deutschland erarbeitet sich eine erste Ecke, die von da Silva Moreira in die Mitte gebracht wird. Die Franzosen können per Kopf klären, jedoch erhält ein Deutscher die Chance aus dem Rückraum abzuziehen. Der Ball geht über das Tor.

+++Anpfiff+++

Auf geht´s! Espen Eskas hat das Finale eröffnet. Das DFB-Team agiert in den weißen Trikots. Frankreich ist in Dunkelblau gekleidet.