Home>Fußball>DFB-Team>

EM 2024 mit vier Torhütern! Der gesamte Nagelsmann-Kader im Überblick

DFB-Team>

EM 2024 mit vier Torhütern! Der gesamte Nagelsmann-Kader im Überblick

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Vier Torhüter! Nagelsmann erklärt Plan

Bundestrainer Nagelsmann beruft noch drei Weltmeister von 2014, auf größere Überraschungen verzichtet er. Auf der Torhüter-Position setzt er auf ein Quartett.
Julian Nagelsmann begrüßt auf der Pressekonferenz der Kadernominierung die Art der Verkündung.
. SID
. SID
von SID

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat 27 Spieler in seinen vorläufigen Kader für die Heim-EM berufen. Angeführt wird das Aufgebot von Kapitän Ilkay Gündogan. Mit Manuel Neuer, Toni Kroos und Thomas Müller gehören ihm noch drei Weltmeister von 2014 an. Rio-Held Mats Hummels fand wie Leon Goretzka oder der verletzte Serge Gnabry hingegen keine Berücksichtigung.

{ "placeholderType": "MREC" }

18 EM-Starter waren von Sonntag- bis Mittwochabend vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereits über verschiedene Kanäle in kurzen Videos bekannt gegeben worden, die restlichen neun verkündete Bundestrainer Nagelsmann am Donnerstag in Berlin. Überraschungen gab es dabei nicht. Der Stuttgarter Alexander Nübel als einer von vier Torhütern und der junge Hoffenheimer Stürmer Maximilian Beier sind noch am ehesten in diese Kategorie zu zählen.

Der deutsche EM-Kader mit vier Torhütern

Nübel, Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), der Münchner Aleksandar Pavlovic und Beier sind die vier Profis ohne Länderspieleinsatz. 24 der jetzt nominierten Akteure hatte Nagelsmann bereits für die März-Länderspiele gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1) berufen. Gestrichen wurden der angeschlagene Bernd Leno und Jan-Niklas Beste, neu dabei sind Nübel, Nico Schlotterbeck und Leroy Sane.

Noch muss mindestens ein Spieler aussortiert werden, da maximal 26 Spieler erlaubt sind. Ein Torhüter wird aber nicht mehr wegfallen, meinte der Bundestrainer.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wir haben vier Torhüter nominiert und werden auch mit vier Torhütern in die EM gehen“, erklärte Nagelsmann: „Da gibt es keinen Zweikampf mehr. Nübel hat sich die Nominierung dahingehend verdient, weil Bernd Leno, der eigentlich nominiert worden wäre, verletzt ist.“

Lesen Sie auch

Warum vier Torhüter? „Weil ich es als ganz wichtig ansehe, Torhüter auch im Training im Tor zu haben, gerade wenn Abschlüsse trainiert werden, wenn Kettenverhalten trainiert wird. Dass das nicht immer Manu machen muss und auch nicht immer Marc machen muss.“ Es gehe auch darum, die Belastung zu steuern und zu verteilen.

Seinen endgültigen Turnierkader muss Nagelsmann unmittelbar nach der EM-Generalprobe am 7. Juni in Mönchengladbach gegen Griechenland bei der UEFA melden. Das Aufgebot darf bis zu 26 Spieler umfassen.

Der vorläufige deutsche EM-Kader:

{ "placeholderType": "MREC" }

TOR: Manuel Neuer (Bayern München/38 Jahre/117 Länderspiele), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona/32/40), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim/33/0), Alexander Nübel (VfB Stuttgart/27/0)

ABWEHR: Waldemar Anton (VfB Stuttgart/27/1), Benjamin Henrichs (RB Leipzig/27/14), Joshua Kimmich (Bayern München/29/84), Robin Koch (Eintracht Frankfurt/27/8), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart/27/2), David Raum (RB Leipzig/26/20), Antonio Rüdiger (Real Madrid/31/68), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund/24/11), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen/28/23)

MITTELFELD: Robert Andrich (Bayer Leverkusen/29/3), Chris Führich (VfB Stuttgart/26/3), Pascal Groß (Brighton and Hove Albion/32/5), Ilkay Gündogan (FC Barcelona/33/75), Toni Kroos (Real Madrid/34/108), Jamal Musiala (Bayern München/21/27), Aleksandar Pavlovic (Bayern München/20/0), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen/21/16)

ANGRIFF: Maximilian Beier (TSG Hoffenheim/21/0), Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund/31/15), Kai Havertz (FC Arsenal/24/44), Thomas Müller (Bayern München/34/128), Leroy Sane (Bayern München/28/59), Deniz Undav (VfB Stuttgart/27/1)