Einzelkritik: Note 1 für DFB-Star

Einzelkritik: Note 1 für DFB-Star

Die deutsche Nationalmannschaft glänzt mit einem Spektakel-Sieg gegen Portugal. Ein DFB-Star sticht heraus und verdient sich die Note 1. Die Einzelkritik.
Die deutsche Nationalmannschaft jubelt bei der EM 2021 gegen Portugal
Die deutsche Nationalmannschaft jubelt bei der EM 2021 gegen Portugal
© Imago
Florian Plettenberg
Patrick Berger
von Patrick Berger, Florian Plettenberg
am 19. Juni

Es geht doch!

Mit dem spektakulären 4:2 gegen Portugal hat die deutsche Nationalmannschaft bei der EM Lust auf mehr gemacht.

Joachim Löw setzte auf dieselbe Elf, die auch beim 0:1 gegen Frankreich begonnen hatte - diesmal aber überzeugte beinahe die komplette deutsche Mannschaft sowohl mit defensiver Stabilität als auch mit offensiver Spielfreude. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Ein DFB-Star verdiente sich für seinen Auftritt sogar die Note 1! Die SPORT1-Einzelkritik.

MANUEL NEUER: In der Anfangsphase war der Welttorhüter noch viel in den Spielaufbau eingebunden, danach aber über weite Strecken beschäftigungslos. Viele Chancen bekamen die Portugiesen ja nicht. Beim ersten Gegentor durch Ronaldo (15.) war Neuer etwas zögerlich im Rauslaufen. Eine große Schuld trifft ihn aber nicht. Machtlos zudem beim 2:4 durch Diogo Jota (72.). SPORT1-Note: 3

Note 1 für Robin Gosens

ROBIN GOSENS (bis 62. Minute): Ein Wort reicht, um seine Leistung zu beschreiben: Weltklasse! Wie schon gegen Frankreich bester Deutscher. Der Bergamo-Star wirbelte die Portugal-Abwehr über die linke Seite durcheinander. An fast jedem deutschen Angriff war er beteiligt. Schoss erst ein sehenswertes Abseitstor (6.), gab dann die Volley-Hereingabe vor dem 1:1, bereitete außerdem das erlösende 3:1 direkt vor und köpfte zum 4:1 ein. Wahnsinn! Wurde unter "Gosens"-Sprechchören ausgewechselt, weil er Leistenprobleme hatte. SPORT1-Note: 1 (Ergebnisse und Spielplan der EM)

ANTONIO RÜDIGER: Antreiber, Kämpfer, Motivator! Der Chelsea-Star pushte vom Rasen aus immer wieder die Fans. Ließ er sich anfangs noch per No-Look-Hackentrick von Ronaldo vernaschen, kam er immer besser ins Spiel. Rettete kurz vor der Halbzeit mit einer starken Grätsche gegen Pepe! Dafür gab es Applaus von den Fans. Stabilisator in Hälfte zwei. SPORT1-Note: 2

MATS HUMMELS (bis 63.): Solide Leistung! Ließ hinten nichts anbrennen und machte seinen Job gegen Weltstar Ronaldo sehr gut. Musste angeschlagen runter, weil er wieder Probleme mit dem Knie hatte. SPORT1-Note: 2

MATTHIAS GINTER: Der Gladbacher war quasi Spielmacher in der Dreierkette. Schlug viele Flanken aus dem Halbfeld, spielte gute Eröffnungsbälle und verteidigte außerdem solide. So macht er sicher viele Top-Klubs auf sich aufmerksam. SPORT1-Note: 2

JOSHUA KIMMICH: Zeigte die erhoffte Reaktion auf seinen schwächeren Start gegen Frankreich! Der Bayern-Star machte ein richtig gutes Spiel auf der rechten Seite. Verteidigte nach hinten gut mit und setzte zudem im Spiel nach vorne entscheidende Akzente. Vor dem 1:1-Ausgleich spielte Kimmich einen starken Diagonalball auf Gosens. Das 2:1 bereitete er mit viel Wille und Einsatz vor. Zudem schlug er eine Super-Flanke vor dem 4:1 auf Gosens. Top! SPORT1-Note: 1,5 (Tabellen der EM)

Deutschland gewinnt das zweite EM-Gruppenspiel gegen Portugal mit 4:2. Für Bundestrainer Joachim Löw geht das Ergebnis in dieser Höhe in Ordnung.
02:06
Initialzündung? "Haben nicht gezweifelt!"

Torschütze Havertz glänzt gegen Portugal

TONI KROOS: Spielt sich allmählich ins Turnier rein. Der Real-Regisseur verteilte die Bälle mit viel Ruhe aus dem Mittelfeld heraus. Diesmal unterliefen ihm kaum Fehlpässe. Auch in der Balleroberung stark! Warf sich bis zum Abpfiff in jeden Zweikampf. SPORT1-Note: 2

ILKAY GÜNDOGAN (bis 72.): Solide und ohne große Fehler. Arbeitete defensiv gut mit und zeigte sich ballsicher. Offensiv konnte er aber nur bedingt Impulse setzen, dafür hielt er das Zentrum dicht. SPORT1-Note: 2,5

KAI HAVERTZ (bis 72.): Setzte gleich nach wenigen Sekunden ein Zeichen und foulte Portugal-Rüpel Pepe. Kämpfte sich ins Spiel rein, hatte einen gefährlichen Torschuss (10.), erzwang das Eigentor zum 1:1-Ausgleich und erzielte selbst das erlösende 3:1. Richtig stark! SPORT1-Note: 2

SERGE GNABRY (bis 87.): Spielte mutig und suchte immer wieder die Dribblings. Außerdem lauerte er auf Abpraller, wie in der 10. Minute. Dem Bayern-Star fehlte aber im letzten Drittel die Durchschlagskraft. Kurz vor der Pause hätte er auf 3:1 erhöhen können, spielte seinen Gegenspieler stark aus, scheiterte dann aber an Rui Patrício. SPORT1-Note: 2,5

THOMAS MÜLLER: Lief viel, ackerte und kämpfte. Mühte sich der Rückkehrer anfangs noch, wurde er zunehmend besser. An der Entstehung des 2:1 mit starkem Chip-Ball auf Havertz und am 3:1 war der Ur-Bayer beteiligt. Top! SPORT1-Note: 2

Joker Goretzka scheitert an der Latte

MARCEL HALSTENBERG (ab 62.): Kam zu seinem ersten Einsatz bei einem großen Turnier. Der Leipziger hing allerdings gleich beim 2:4 mit drin, als er Vorlagengeber Ronaldo aus den Augen verlor. SPORT1-Note: 4

EMRE CAN (ab 63.): Kam rein und durfte auf seiner Lieblingsposition auf der Sechs neben Kroos ran. Brauchte allerdings eine Weile, um ins Spiel reinzukommen. SPORT1-Note: 3

NIKLAS SÜLE (ab 72.): Rückte in seinem ersten Einsatz bei dieser EM in die Dreierkette und verlor keinen Zweikampf. Süle spielte ordentlich. SPORT1-Note: ohne Bewertung

LEON GORETZKA (ab 72.): Feierte endlich sein lang ersehntes Comeback nach Muskelfaserriss im Oberschenkel. Bereits beim Aufwärmen motivierte er seine Mitspieler. Bei einem 3-gegen-2-Konter mit Müller und Gnabry entschied er sich, selbst abzuschließen und traf aus 16 Metern nur die Latte (83.). Schade! SPORT1-Note: ohne Bewertung

LEROY SANÉ (ab 87.): Kam zu spät für eine Bewertung.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: