Anzeige
Home>Fußball>EM>

EM 2021: Flitzerin stürmt Spielfeld und wirbt für Kryptowährung

EM>

EM 2021: Flitzerin stürmt Spielfeld und wirbt für Kryptowährung

Anzeige
Anzeige

Flitzerin stört EM-Spiel

Flitzerin stört EM-Spiel

Beim Sieg von Belgien gegen Finnland sorgten nicht nur die Tore für Aufsehen. Kurz vor Schluss stürmt eine junge Frau das Spielfeld und wirbt für eine Kryptowährung.
Einer Flitzerin störte die Partie zwischen Belgien und Finnland
Einer Flitzerin störte die Partie zwischen Belgien und Finnland
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Aufregung bei der EM-Partie zwischen Belgien und Finnland.

Kurz vor Spielende stürmte eine junge Frau auf den Rasen in St. Petersburg und schaffte es fast bis zur Mittellinie. Dann wurde die Flitzerin von Sicherheitskräften aufgegriffen und anschließend abgeführt. Die Szene wurde nicht von den TV-Kameras eingefangen.

Werbeaktion für Kryptowährung

Mit ihrem Auftritt wollte die Frau offenbar Werbung für eine Kryptowährung machen. Auf ihrem schwarzen Oberteil war ein entsprechender Schriftzug zu sehen.

Kurz vor der Mittellinie wurde die Flitzerin aufgegriffen
Kurz vor der Mittellinie wurde die Flitzerin aufgegriffen
Lesen Sie auch

Auf das Spiel hatte diese Aktion keinen Einfluss. Belgien lag zu diesem Zeitpunkt bereits mit 2:0 in Führung und brachte diesen Spielstand auch über die Zeit.

Im Parallelspiel der Gruppe B zwischen Dänemark und Russland (4:1) kam es zu einem ähnlichen Vorfall. In Kopenhagen kletterte ein Mann in einem russischen Trikot auf das Spielfeld, wurde allerdings schnell festgenommen.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: