Diese Sané-Szene sorgt für Aufregung

Diese Sané-Szene sorgt für Aufregung

Nach der Auftaktniederlage gegen Frankreich sitzt der Frust bei den DFB-Stars tief. Leroy Sané findet aber schon bald sein Lächeln wieder - nicht allen gefällt das.
Leroy Sané fand nach der Auftaktpleite sein Lächeln wieder
Leroy Sané fand nach der Auftaktpleite sein Lächeln wieder
© Screenshot ZDF
Lisa Obst
von SPORT1
am 16. Juni

Auf dem Feld hatte der in der 74. Minute eingewechselte Leroy Sané mit einem zu hoch angesetzten Freistoß kurz vor Schluss seine auffälligste Szene.

Doch die 0:1-Niederlage im ersten EM-Gruppenspiel gegen Frankreich konnte auch der Flügelstürmer des FC Bayern nicht mehr abwenden. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

"Wir wissen, wie gut er ist und wie gut er uns tun kann. Er selbst weiß es auch. Manchmal ist es aber nicht so leicht, in so ein Spiel reinzukommen und den Unterschied zu machen", erklärte Ilkay Gündogan auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Sané verliert Startelf-Duell gegen Havertz

Der erhoffte Befreiungsschlag für Sané, der im Startelf-Duell mit Kai Havertz den Kürzeren gezogen hatte, blieb damit aus. Entsprechend tief saß der Frust bei den DFB-Stars nach dem Fehlstart. (Die Stimmen zum Spiel)

Während sich Eigentorschütze Mats Hummels mit einigen Teamkollegen nach dem Abpfiff bei einer Ehrenrunde aufmunternden Applaus von den 14.500 Zuschauern in der Münchner Arena abholten, schlich auch Sané mit hängendem Kopf über den Rasen, stützte zeitweise seine Hände auf die Knie. (Die SPORT1-Einzelkritik)

Dennoch fand er einige Minuten später sein Lächeln wieder.

Sané sucht Gespräch mit Zuschauern

Als er das Spielfeld verließ, stieg er über die Werbebande und grüßte offenbar einige Bekannte. Die TV-Kameras fingen ein, wie sich Sané zunächst mit der Hand vor dem Mund unterhielt und dabei auch lächelte.

Leroy Sané fand nach der Auftaktpleite sein Lächeln wieder
Leroy Sané fand nach der Auftaktpleite sein Lächeln wieder

Einigen Fans stieß diese Reaktion sauer auf. Auf Twitter kritisierten User Sanés Lachen. "Geile Einstellung", war etwa in einem Kommentar zu lesen. Ein anderer meinte: "Sané […] scherzt mit Freunden auf der Tribüne und lacht, anstatt sich über die Niederlage zu ärgern."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Pogba posiert für Selfies mit Fans

Aus einem weiteren Grund ist die Szene durchaus etwas heikel, schließlich befinden sich die DFB-Stars aufgrund des strengen Hygienekonzepts wegen der Corona-Pandemie in einer Art Bubble. Das Camp in Herzogenaurach ist abgeschottet, Kontakt zu Außenstehenden und zu Fans eigentlich nicht möglich. Immerhin trug Sanés Gesprächspartner einen Mund-Nasen-Schutz.

Frankreichs Paul Pogba sorgte nach dem Abpfiff in diesem Zusammenhang allerdings ebenfalls für Aufsehen, als er ausgelassen mit französischen Fans für Selfies posierte.

Bei der Europameisterschaft traut 2014-Weltmeister Kevin Großkreutz einem DFB-Star ganz viel zu. Im SNICKERS Fan Talks erklärt er warum.
01:17
Diesem DFB-Star traut Großkreutz eine Traum-EM zu

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: