Kann die Türkei Italien ärgern?

Kann die Türkei Italien ärgern?

Italien geht als klarer Favorit ins EM-Eröffnungsspiel im Stadio Olimpico gegen die Türkei. Auf ein Torspektakel sollte man allerdings nicht setzen.
Italiens hat schon vor dem Start der EM den ersten Ausfall zu beklagen.
Verletzungsschock bei Italien
00:30
von R. Vegas
am 10. Juni

Kann die Türkei dem Gastgeber Italien im ersten Spiel der Euro 2020/2021 den Auftakt vermasseln? Es wird ein interessantes und spannendes Duell zum Start der Fußball-Europameisterschaft 2020/2021 vor allem auch für viele Millionen türkeistämmige und italienstämmige Einwohner in Deutschland.

In Rom findet am Freitag, 11. Juni 2021 das Eröffnungsspiel der der Fußball-Europameisterschaft statt. Wir werfen in unserer regelmäßigen Serie "EM-Tipp heute" einen Blick auf die Statistiken und gegen unsere Prognose zu Türkei gegen Italien ab (EM 2021: Türkei - Italien am Freitag ab 21 Uhr im LIVETICKER).

EM-Tipps zum Eröffnungsspiel Italien - Türkei

Wir stellen bei unseren EM-Tipps heute die Türkei und Italien in verschiedenen Kategorien gegenüber, um einen möglichst genauen Ergebnis-Tipp für dein EM-Tippspiel abzugeben. Außerdem werfen wir auch einen Blick auf die interessantesten EM-Wett-Tipps zu diesem Spiel!

DIE FORM

Werfen wir zu Beginn einen genaueren Blick auf die letzten 10 Spiele beider Teams:

Die letzten 10 Spiele von Italien

  1. Tschechien 4:0
  2. San Marino 7:0
  3. Litauen 2:0
  4. Bulgarien 2:0
  5. Nordirland 2:0
  6. Bosnien Herzegowina 2:0
  7. Polen 2:0
  8. Estland 4:0
  9. Holland 1:1
  10. Polen 0:0

Die letzten 10 Spiele der Türkei

  1. Moldawien 2:0
  2. Guinea 0:0
  3. Azerbaijan 2:1
  4. Lettland 3:3
  5. Norwegen 3:0
  6. Holland 4:2
  7. Ungarn 0:2
  8. Russland 3:2
  9. Kroatien 3:3
  10. Serbien 2:2

In der aktuellen FIFA-Weltrangliste vor dem EM-Eröffnungsspiel am 11. Juni 2021 belegt Italien Platz 7 und die Türkei Platz 29.

Das kommt nicht allzu überraschend, da Italien sage und schreibe die letzten 27 Länderspiele nicht mehr verloren hat.

Die letzte Niederlage gab es bei der UEFA-Nations-League im September 2018 mit 0:1 in Portugal. Seitdem gab es 22 Siege und 5 Unentschieden. Zuletzt siegte Italien sogar achtmal in Folge und das sogar ohne Gegentor!

Eine bessere Form als Italien dürfte aktuell kaum ein anderer EM-Teilnehmer haben! Aber Achtung: Mit Eu(ro)phorie alleine gewinnt man keine Tippspiele und schon gar keine Wetten! Suchen wir lieber das Haar in der Minestrone.

Auch die Türkei hat keines seiner letzten 6 Spiele verloren. Allerdings waren die Auftritte der Türkei vor der EM auch alles andere als furchteinflößend - im Gegenteil! Die enttäuschenden Ergebnisse gegen Fußball-Zwerge wie Moldawien (2:0), Aserbaidschan (2:1) oder Guinea (0:0) treffen sich nicht mit den Erwartungen, die das fußballverrückte Land an sein Nationalteam stellt.

QUALITÄT DER MANNSCHAFTEN

Schauen wir uns die Marktwerte der beiden Kader an! Hier kommt Italien in der Summe auf einen Marktwert von 764 Millionen, was der sechstbeste Wert aller EM-Teilnehmer ist.

Die wertvollsten Kader hat übrigens England (1,27 Milliarden), Frankreich (1,03 Milliarden) und Deutschland (936,50 Millionen).

Die Türkei taucht in der Rangliste der wertvollsten EM-Teilnehmer immerhin auf Platz 10 auf mit einem Gesamtwert von 325 Millionen.

Das zeigt, dass die Türkei durchaus Qualität in ihren Reihen hat, die andere Teams wie Dänemark, die Schweiz oder sogar Polen mit Weltfußballer Robert Lewandowski übertrumpft.

DIE STARS

Bei Italien gibt es wenige Spieler mit Erfahrung auf internationalem Top-Niveau. Kaum einer der italienischen Spieler hat schon mal in einer höheren Runde der Champions League gespielt.

Marco Verratti von Paris St. Germain ist der einzige Italiener, der die letzten beiden Jahre in der Champions League richtig weit gekommen ist. Der nur 1.65 Meter große Mittelfeldspieler fällt allerdings verletzungsbedingt voraussichtlich fürs Eröffnungsspiel aus.

Die Innenverteidigung von Juventus Turin mit den alten Herren Bonucci (34) und Chiellini (36) dürfte gegen schnelle, wendige Offensivspieler extreme Probleme bekommen. Das zeigt sich bereits in der abgelaufenen Serie-A-Saison, als die beiden mit Juventus Turin nach 9 Meisterschaften in Folge nur auf Platz 4 landeten!

Zwar stellte Juve mit 38 Gegentoren immerhin die zweitbeste Abwehr der Serie A, allerdings standen Bonucci und Chiellini 2021 in 21 möglichen Serie-A-Spielen nur 5 Mal gemeinsam von Anfang an auf dem Platz.

Im italienischen Angriff durfte sich bei der Generalprobe gegen Tschechien jeder Mal in die Torschützenliste eintragen. Die größte Gefahr dürfte von Lorenzo Insigne ausgehen, der bei Napoli eine hervorragende Saison mit 19 Toren absolvierte.

Hinzu kommt der Ex-Dortmunder Ciro Immobilie, der für Lazio sogar 20 Mal traf. Im Nationaltrikot jagen aber weder der Römer Immobilie (13 Tore in 46 Spielen) noch der Neapolitaner Insigne (7 Tore in 40 Länderspielen) den wenigsten Defensiven Angst ein.

Bleibt die Hoffnung der Italiener, dass es bei dieser EM anders wird! Aber wir tippen nicht auf spekulative Überraschungen, sondern auf das, was sich mit Argumenten aus der Vergangenheit belegen lässt.

Das Prunkstück der Türkei ist die Abwehr mit Caglar Söyüncü (Leicester), Merih Demiral (Juventus), Ozan Kabak (Liverpool) und Zeki Celik (Lille).

In der Offensive baut die Türkei und den ehemaligen Hamburger und Leverkusener Hakan Calhanoglu (jetzt AC Mailand) und Kapitän Burak Yilmaz vom französischen Sensations-Meister OSC Lille. Der 35-jährige Yilmaz erlebte seinen zweiten Frühling und hatte mit 16 Saisontoren in 28 Spielen maßgeblichen Anteil an der Meisterschaft von Lille. Auch in den letzten 6 Länderspielen traf Yilmaz 5 Mal, während Calhanoglu auf die gleiche Anzahl an Assists kam.

EM-Tipps zum Spiel Italien gegen Türkei

Italien hat einen Lauf! Das Testspiel gegen EM-Teilnehmer Tschechien zeigte, dass Italien bereit für das Turnier ist!

Die Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten, deren Stern gerade aufgeht, könnte Italien im gesamten Turnier weit bringen. Dafür ist ein perfekter Start im Heimspiel in Rom gegen die Türkei nötig.

Mangels offensiver Durchschlagskraft wird sich die Türkei vorzugsweise auf die Defensive konzentrieren. Im Mittelfeld sollte Italien die Oberhand gewinnen und das Spiel machen. Das eröffnet dem italienischen Sturm mit Insigne und Immobilie einige Chancen.

Da diese aber bekanntlich im Nationaltrikot nicht so treffsicher sind wie im Verein, könnte die Türkei an einem guten Tag die Angriffe lange erfolgreich ersticken und mit Kontern und Standards über Calhanoglu und Yilmaz für Gefahr sorgen.

Am wahrscheinlichsten scheint ein Sieg für Italien. Die Frage ist, ob es jetzt ein 1:0, ein 2:0 oder sogar ein 2:1 wird. Es gibt aber sicher genug Fußball-Fans, die sich eine Überraschung des Außenseiters Türkei wünschen. Die letzten Spiele geben dafür aber leider wenig Grund zur Hoffnung, auch wenn diese bekanntlich zuletzt stirbt.

Unser EM-Tipp für das Ergebnis zwischen Italien und Türkei: 2:0

Wett-Tipps zum Spiel Italien - Türkei

Die EM-Wett-Tipps für das Eröffnungsspiel sind ebenfalls sehr interessant und geben Einblick darüber, wie die Wettanbieter die Chancen sehen (Alle News zur EM).

Wer gewinnt das Spiel: Italien oder Türkei?

Italien ist bei den Wettanbietern Favorit, die einen Sieg der Gastgeber mit Durchschnittsquote von 1.60 bewerten. Das ist aufgrund der starken Auftritte und des Heimvorteils durchaus eine Option, um darauf zu wetten, dass Italien das Spiel gewinnt. 

Die Sache ändert sich allerdings, wenn die Quote auf Italien bei einem Wettanbieter noch niedriger sein sollte oder bis zum Spielbeginn fällt, weil viele drauf setzen. Mit einer niedrigeren Wettquote sinkt der mögliche Gewinn bei gleichbleibendem Risiko. 

Wenn man allerdings sieht, dass die Türkei mit einer Durchschnittsquote von 7.50 starker Außenseiter ist, muss man sich fragen, ob die Türkei wirklich so chancenlos ist wie diese 13%-Siegwahrscheinlichkeit implizieren würde. 

Als Value-Investor könnte man die positiven Argumente der Türkei mit starker Defensive als Potential für Überraschungen sehen und auf die geringere Gewinnwahrscheinlichkeit aufgrund der höheren Quote in Kauf nehmen.  

Wie viele Tore fallen?

Tendenziell fallen beim Fußball immer weniger Tore, als man sich als Fan wünscht. Gerade bei der EM 2016 wurden im Großteil (61%) der 51 Spiele maximal 2 Tore erzielt. Das sollte man auch bei seinen EM-Wett-Tipps 2021 bedenken.

Man wünscht sich natürlich viele Tore und hat als Italien-Fan gute Argumente dafür. Als Türkei-Fan wäre man mit einem knappen Spiel mit wenig Toren wahrscheinlich zufrieden, da das die Chance auf zumindest ein Unentschieden bewahrt.

Die Wettquoten zeigen auch deutlich, dass die Buchmacher hier ein Spiel mit wenig Toren erwarten. Die Quote auf weniger als 2.5 Tore ist mit 1,65 sehr niedrig, während eine Wette auf mehr als 2.5 Tore bei den meisten Wettanbietern eine attraktive Wettquote von im Schnitt 2.3 gibt.

Bei unserem Ergebnis-Tipp gehen wir mit 2:0 ebenfalls davon aus, dass es kein Tor-Festival werden wird. Die Frage ist nur, zu welcher Wahrscheinlichkeit. 

Die Wettquote von 1.65 entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 60%. Das ist immer noch weniger als die reale Statistik der EM 2016 besagt. Allerdings haben beide Mannschaften durchaus das Potential für ein attraktives Eröffnungsspiel mit mehr als 2 Toren.

Wett-Tipps zu gelben Karten

Die letzten 10 Spiele haben im Schnitt 14 Fouls und 2.7 gelbe Karten bei der Türkei gezeigt. Die zusätzliche Motivation in diesem Eröffnungsspiel der EM 2020/2021 sollte dafür sorgen, dass sich diese Statistik auch auf dem Platz niederschlägt.

Italien wird mehr Ballbesitz und Pässe haben und das Spiel dominieren. Da bleibt den türkischen Spielern oft nur ein hartes Durchgreifen im Mittelfeld oder an der eigenen Strafraumgrenze übrig. 

Wetten auf gelbe Karten bieten nicht alle Wettanbieter an. Hier könnte man aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit darauf wetten, dass die Türkei mindestens eine gelbe Karte mehr bekommt als Italien.

Wett-Tipps auf Ecken

Wenn wir schon bei den außergewöhnlichen Wett-Tipps sind, sollte man sich vielleicht mal Wett-Tipps auf Ecken anschauen.

Italien spielt mit drei Stürmern. Das sorgt für viele Flanken und auch Ecken. 

Die Türkei ist weit weniger über die Außenbahnen unterwegs.

Ein Wett-Tipp für Mutig: Italien wird mehr Torschüsse und damit auch Ecken bekommen als die Türkei.

Alle unsere EM-Tipps 2021 findest du hier im SPORT1-EM-Channel.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1: