Home>Fußball>EM 2024>

Zoff um Wontorra bei EM-Berichterstattung

EM 2024>

Zoff um Wontorra bei EM-Berichterstattung

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Zoff um Wontorra

Im Zuge der EM-Berichterstattung geraten TV-Moderatorin Laura Wontorra und Miss Kroatien Ivana Knöll aneinander. Die Influencerin fährt schweres Geschütz auf.
Im STAHLWERK Doppelpass spricht Moderatorin Laura Wontorra über ihr Comeback bei SPORT1 und scherzt über das Phrasenschweingeld.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Im Zuge der EM-Berichterstattung geraten TV-Moderatorin Laura Wontorra und Miss Kroatien Ivana Knöll aneinander. Die Influencerin fährt schweres Geschütz auf.

Stunk zwischen Laura Wontorra und Ivana Knöll, besser bekannt als Miss Kroatien: Die Influencerin hat die TV-Moderatorin via Instagram scharf attackiert - als Revanche für eine Spitze Wontorras bei einem Auftritt Knölls während der EM-Berichterstattung.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Liebe Laura, wenn ich so aussehen würde, würde ich für immer nur Winterkleidung tragen“, schrieb Knöll - bekannt geworden durch ihre freizügigen Fan-Auftritte bei der WM 2022 in Katar - in der vergangenen Nacht in einer Story und postete dazu ein Bild Wontorras in Winter-Lederjacke.

Laura Wontorra wurde von Ivana Knöll scharf attackiert
Laura Wontorra wurde von Ivana Knöll scharf attackiert

Wontorra sendet subtile Spitze

Zum Verständnis: Das in Deutschland geborene Model Knöll war vor dem 3:0-Sieg der spanischen Nationalmannschaft gegen Kroatien bei MagentaTV zu ihrer EM-Prognose befragt worden, schätzte die Chancen der Kroaten vor dem Berliner Olympiastadion ein. Dabei legte sie sich auf ein EM-Finale zwischen Frankreich und Kroatien fest.

Kurz darauf schaltete MagentaTV zurück zu Moderatorin Wontorra, die an der Seite von Tabea Kemme und Ex-Bundesliga-Profi Ciriaco Sforza den Schweizer Sieg gegen Ungarn (3:1) begleitet hatte - und von Knölls Auftritt nicht angetan schien: „Wir würden jetzt einfach mal versuchen, mit ein bisschen Expertise um die Ecke zu kommen“, sagte die 35-Jährige.

{ "placeholderType": "MREC" }
Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Knöll - die bei Instagram über 3 Millionen Follower hat - wurde von Fans auf den Seitenhieb aufmerksam gemacht und meldete sich danach mit Kritik an Wontorra und auch MagentaTV zu Wort: „Bringen Sie Ihren Moderatorinnen die Kultur bei“, schrieb Knöll bei Instagram und verlinkte den Sender, der sämtliche Spiele der EM überträgt.

Bis Sonntagvormittag lag noch keine Reaktion Wontorras vor. Die Reporterin ist wieder bei den EM-Spielen am Sonntag im Einsatz.