Kahn mit Ansage an Bayern-Frauen

Kahn mit Ansage an Bayern-Frauen

Oliver Kahn findet, dass der VfL Wolfsburg in der Frauen-Bundesliga lange genug an der Spitze stand - und setzt auf den FC Bayern.
Oliver Kahn übernimmt ab Juli den Posten von Karl-Heinz Rummenigge
Oliver Kahn übernimmt ab Juli den Posten von Karl-Heinz Rummenigge
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 5. Juni

Am Sonntag steht in der Frauen-Bundesliga der finale Showdown an (Bericht: Gelingt Laudehr Traum-Abschied?).

Der FC Bayern München geht als Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung auf den VfL Wolfsburg in den letzten Spieltag und hat auch das bessere Torverhältnis (SERVICE: Tabelle der Frauen-Bundesliga).

Die Zeichen stehen also auf Bayern-Titel – das weiß auch Oliver Kahn.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kahn: Wolfsburg lange genug Meister

Der baldige Vorstandsboss der Münchner meldete sich in einem kleinen Video zu Wort. "Liebe Frauen-Mannschaft: Holt euch den letzten Sieg zum Gewinn der deutschen Meisterschaft", sagte Kahn, der ergänzte, dass ein Punkt genüge, um den vierten Titel nach München zu holen (Ergebnisse und Spielplan Frauen-Bundesliga).

Karl-Heinz Rummenigge verlässt den FC Bayern ein bisschen früher als gedacht. Zum 1. Juli übernimmt Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzender - und tritt dabei in riesige Fußstapfen.
02:36
Rummenigges Ära endet vorzeitig: "Mia bleim mia"

Der 51-Jährige weiter: "Wolfsburg war jetzt lange genug Meister. Es wird Zeit, dass wir den Titel wieder zu uns holen. Viel Glück und alles Gute!"

Auch Karl-Heinz Rummenigge, der von Kahn beerbt wird, Basketball-Profi Jalen Reynolds und Miguel Mestre vom Esports-Team wünschten den FCB-Frauen viel Erfolg. Präsident Herbert Hainer ist "felsenfest davon überzeugt, dass ihr am Sonntag den Deckel draufmacht".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bayern trifft zum Abschluss auf Eintracht Frankfurt, Wolfsburg empfängt Werder Bremen. SPORT1 begleitet die Spiele im Konferenz-Ticker.