Anzeige
Home>Fußball>EM (Frauen)>

Frauen-EM: Mehr TV-Zuschauer als je zuvor

EM (Frauen)>

Frauen-EM: Mehr TV-Zuschauer als je zuvor

Anzeige
Anzeige

Frauen-EM bricht Zuschauer-Rekorde

Frauen-EM bricht Zuschauer-Rekorde

Die Fußball-EM der Frauen in England bricht jegliche Zuschauerrekorde.
Das ausgeschriebene Ziel von Oliver Bierhoff, unter die letzten Vier zu kommen, hat das DFB-Team erreicht. Unabhängig vom Gegner wollen sie ins Finale und ihrem Traum vom EM-Titel näher kommen.
SID
SID
von SID

Die Fußball-EM der Frauen in England bricht jegliche Zuschauer-Rekorde. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Frauen-EM 2022)

Wie die UEFA am Dienstag mitteilte, lockte das Turnier mehr Menschen vor die TV-Bildschirme als jemals eine Frauen-EM zuvor. Bereits bei den Fans in den Stadien war die EM in England in bisher unbekannte Sphären vorgestoßen.

Im Vergleich zur EM in den Niederlanden 2019 verfolgten 58 Prozent mehr Zuschauer das Turnier vor ihrem Fernseher, der vorherige Rekord von 164 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern ist bereits nach den Viertelfinalspielen übertroffen.

Besonders erfreulich für die UEFA: Auch mehr neutrale Fans, die nicht eine bestimmte Nation unterstützen, verfolgen die EM live.

„Diese hervorragenden TV-Zuschauerzahlen zeigen die enorme Strahlkraft des Turniers sowie die starke Entwicklung des Frauenfußballs in den vergangenen Jahren“, sagte UEFA-Marketingdirektor Guy-Laurent Epstein.

Auch in den Sozialen Netzwerken verzeichnete das Turnier einen Rekord an Interaktionen. (NEWS: Alles Wichtige zur Frauen-EM 2022)

Im Halbfinale der Frauen-EM trifft Deutschland auf Frankreich. Der Traum vom EM-Titel lebt für die DFB-Frauen.

Alles zur Frauen-EM 2022 auf SPORT1: