Home>Fußball>Regionalliga Bayern>

FC Bayern: Fix! Martín Demichelis wechselt zu River Plate in Argentinien

Regionalliga Bayern>

FC Bayern: Fix! Martín Demichelis wechselt zu River Plate in Argentinien

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Fix! Demichelis verlässt Bayern

Bayern-Urgestein Martín Demichelis verlässt den FC Bayern Richtung Argentinien. Das gibt der Rekordmeister offiziell bekannt. Sein Nachfolger steht bereits fest.
Die Tampa Bay Buccaneers um Tom Brady rocken die Allianz Arena. Das NFL-Spektakel lassen sich auch die Spieler des FC Bayern München nicht entgehen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Jetzt ist es offiziell: Bayern-Urgestein Martín Demichelis wird den Rekordmeister verlassen und den Posten des Cheftrainers bei River Plate übernehmen. Das gaben die Bayern am Montagnachmittag bekannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich bin als Spieler von River zum FC Bayern nach Europa gekommen, nun gehe ich als Trainer den umgekehrten Weg“, sagte der Argentinier: „Ich verlasse diesen Klub mit viel Dankbarkeit im Herzen und freue mich nun auf die große Aufgabe bei meinem zweiten Herzensverein.“

Demichelis war 2003 als Spieler von River Plate nach München gewechselt. Bis 2011 war er bei Bayern als Profi aktiv. Im April 2021 übernahm er die zweite Mannschaft des Rekordmeisters.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Martín hat das Angebot erhalten, Cheftrainer bei einem der größten Klubs in Südamerika zu werden. Diese einmalige Chance wollten wir ihm nicht verwehren und haben seinem Wunsch auf Vertragsauflösung zugestimmt“, erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic in einer offiziellen Mitteilung.

SPORT1 hatte bereits vergangene Woche über Verhandlungen mit River Plate berichtet.

Nachfolger des 41-Jährigen wird Holger Seitz, der schon in der Vergangenheit die zweite Bayern-Mannschaft trainiert hatte und zuletzt als Sportlicher Leiter in der Nachwuchsabteilung tätig war.

„Holger Seitz arbeitet seit vielen Jahren am Campus. Er hat unsere Ausbildungsphilosophie mitgeprägt und umgesetzt. Er weiß ganz genau, um was es bei unserer zweiten Mannschaft geht“, sagte Campus-Leiter Jochen Sauer.